Ratgeber

33 Prozent Schutz Curevac mit 13-Prozent-Chance

245309316.jpg

Luft nach oben bei der Curevac-Aktie?

(Foto: picture alliance / SvenSimon)

Die Curevac-Aktie konnte sich bisher nur geringfügig von ihrem Juni-Crash erholen. Nach dem Kurssturz bieten Bonus-Zertifikate mit Cap bis zum Jahresende 2021 hervorragende Renditechancen, sofern kein weiterer Absturz erfolgt.

Der Kurs der an der Nasdaq gehandelten Curevac-Aktie brach wegen der mangelnden Wirksamkeit des Corona-Impfstoffes innerhalb des kurzen Zeitraumes vom 7. Juni 2021 bis zum 17. Juni 2021 um 62 Prozent von 125 US-Dollar (USD) auf 47 USD ein. Nach kurzen Erholungsversuchen auf bis zu 76 USD bröckelte der Aktienkurs bis zum 19. Juli 2021 auf bis zu 48 USD ab, um sich in weiterer Folge wieder auf das aktuelle Kursniveau bei 60 USD zu steigern.

Curevac
Curevac 8,21

Trotz der Rückschläge soll das Impfstoff-Projekt mit möglichen Modifikationen fortgesetzt werden. Der Pharma-Konzern Novartis, der mit Curevac eine Vereinbarung zur Herstellung des Covid 19-Impfstoffes unterzeichnet hatte, gab bekannt, nach der Zulassung durch die europäische Gesundheitsbehörde noch in diesem Jahr 50 Millionen Dosen ausliefern zu wollen.

Die Anlage-Idee

Anleger, die für die Curevac-Aktie bis zum Jahresende 2021 keinen weiteren Crash erwarten und nicht nur bei einem Kursanstieg der Aktie hohe Renditen erzielen wollen, könnten anstelle des direkten Kaufes der Curevac-Aktie ein Investment in Bonus-Zertifikate mit Cap in Erwägung ziehen.

Abgesehen von Dividendenzahlungen, wird der direkte Kauf von Curevac ausschließlich bei einem Kursanstieg für positive Rendite sorgen. Mit Bonus-Zertifikaten mit und ohne Cap können Anleger nicht nur bei einem Kursanstieg der Aktie, sondern auch bei stagnierenden oder fallenden Kursen zu äußerst interessanten Jahresrenditen gelangen.

Die Funktionsweise

Wenn die Curevac-Aktie bis zum Bewertungstag des währungsgesicherten Zertifikates (1 USD = 1 Euro) niemals die Barriere bei 40 USD berührt oder unterschreitet, dann wird das Bonus-Zertifikat mit Cap am 24. Dezember 2021 mit dem maximalen Rückzahlungsbetrag in Höhe von 55 Euro zurückbezahlt.

Die Eckdaten

Das HVB-Bonus-Zertifikat mit Cap (ISIN: DE000HR86SP3) auf die Curevac-Aktie verfügt über ein Bonuslevel und Cap bei 55 USD. Der Cap definiert den maximalen Auszahlungsbetrag des Zertifikates. Die bis zum Bewertungstag, dem 17. Dezember 2021, aktivierte Barriere befindet sich bei 40 USD. Bei einem Kurs von 59,58 USD Euro konnten Anleger das Zertifikat mit 48,78 Euro kaufen.

Die Chancen

Da das Zertifikat derzeit mit 48,78 Euro zu bekommen ist, ermöglicht es in vier Monaten einen Bruttoertrag von 12,75 Prozent, wenn der Aktienkurs bis zum Bewertungstag niemals um 32,86 Prozent auf 40 Euro oder darunter fällt.

Die Risiken

Berührt der Kurs der Curevac-Aktie bis zum Bewertungstag die Barriere bei 40 USD und die Aktie notiert am Bewertungstag unterhalb des Caps, dann wird die Rückzahlung des Zertifikates mit dem am 17. Dezember 2021 festgestellten Schlusskurs der Aktie zurückbezahlt.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Curevac oder von Anlageprodukten auf CureVac dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Quelle: ntv.de, Walter Kozubek, Zertifikate-Report

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen