Ratgeber

Speziell für Männer Gute Gesichtscremes auch für wenig Geld

imago51152762h.jpg

Gute Gesichtscremes für Männer müssen nicht teuer sein.

Auch echte Kerle greifen vermehrt zu Pflegeprodukten. Wenn der unvermeitliche Bart im Gesicht noch einen Platz freilässt, wird auch hier gecremt was das Zeug hält. Warentest weiß, bei welchen Produkten Männern zugreifen sollten.

Männer müssen für eine gute Gesichtscreme nicht viel Geld ausgeben. Für 3,40 Euro pro Milliliter bekommen sie im Drogeriemarkt eine Creme, die den Vergleich mit einem Markenprodukt nicht scheuen muss, welches berechnet auf dieselbe Menge 80 Euro kostet, wie die Stiftung Warentest mitteilte. Von den zwölf getesteten Männercremes erhielten demnach neun die Note "gut", drei bekamen "befriedigend".

Die Tester verglichen günstige Cremes vom Discounter und aus dem Drogeriemarkt mit Markenprodukten und Cremes aus der Apotheke. Dabei habe sich gezeigt, dass alle Cremes die Haut effektiv mit Feuchtigkeit versorgten, was für die im Vergleich zu Frauen etwas robustere Haut besonders wichtig ist. Testsieger war demnach eine Creme mit natürlichen Inhaltsstoffen für 30,50 Euro pro 100 Milliliter. Allerdings sei ihr Geruch "bei vielen Probanden nicht so gut" angekommen, erklärte Stiftung Warentest.

Gesichts­cremes sollten sich laut Warentest gut verteilen lassen, schnell einziehen und kein klebriges Gefühl auf der Haut hinterlassen. Fast alle Cremes im Test erfüllen diese Anforderungen gut. Nur bei zwei Produkten beschrieben einige Probanden das Hautgefühl, das sie hinterlassen, als "klebrig", "künst­lich" oder "masken­artig" oder sie hatten den Eindruck, ihre Haut spanne nach dem Eincremen.

Ungeachtet dessen böten die Cremes aus dem Discounter oder Drogeriemarkt gute Pflege schon ab 2,55 Euro pro Tube oder Pumpspender. Die Produkte von Markenherstellern kosteten laut Warentest etwa das 15-Fache pro Packung.

Den Testsieg konnte die "Feuchtigkeitscreme für den Mann" von Weleda für sich verbuchen. Die 30-ml-Tube ist für 9,15 Euro zu haben ("gut", 2,1).

Dass "Männer sich an der Creme ihrer Partnerin bedienen", ist Stiftung Warentest zufolge meist keine gute Idee, deren Pflege sei zu reichhaltig. Demnach haben Männer in der Regel eine fettigere Haut, die Stiftung Warentest rät ihnen deshalb eher zu einer Feuchtigkeitspflege als zu einer fettreichen Creme. 

Quelle: n-tv.de, awi/AFP