Ratgeber

Es muss nicht immer Ariel sein Waschmittel im Test

Weiße Wäsche bleibt nur mit Pulver weiß. Das ist das wichtigste Ergebnis des Waschmitteltests der Stiftung Warentest. 23 Vollwaschmittel nahmen die Prüfer unter die Lupe, 1083 Waschladungen später steht das Urteil fest: Pulverwaschmittel sind den Flüssigwaschmitteln klar überlegen. Und: "Gut" muss nicht gleich teuer sein.

Neben den Testsiegern Ariel Compact (19 Cent pro Waschgang) und Persil Universal-Megaperls (28 Cent) schnitten im Test auch viele Discounter- und Handelsmarken "gut" ab. Kaum schlechter, aber mit 12 Cent pro Waschgang viel günstiger, überzeugten vor allem Aldi (Süd)/Tandil, dm/Denk mit und Lidl/Formil. In der Waschwirkung waren auch die Waschpulver der Handelsketten Metro und Schlecker mit ihrem "guten" Ergebnis gleichauf mit den Markenprodukten.

Kostengünstige Produkte fielen auch bei der Fleckenentfernung positiv auf. Die Pulverwaschmittel von Schlecker und Lidl waren die einzigen, die schon bei energiesparenden 30 Grad leichte Flecken entfernten. Schwierige Flecken schaffen aber nur die besten Pulver, und das auch erst bei 60 Grad.

Weder in der Fleckenentfernung noch in der Schmutzentfernung konnten dagegen die Flüssigwaschmittel überzeugen: keins der Produkte wäscht "gut" und die Flüssigen von Persil und Ariel bilden zusammen mit Rewe sogar die Gruppe der Testverlierer mit "ausreichenden" Qualitätsurteilen.

Auch Waschnüsse sind keine gute Wahl. Zwar versprechen sie eine schonende Alternative für Mensch und Umwelt, aber im Test war die Fleckenentfernung beider Produkte "mangelhaft" und die Wäsche vergraute schnell. Die teuren Öko-Mittel reichen nicht an die Reinigungsqualität eines synthetischen Vollwaschmittels heran.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema