Regionalnachrichten

Bayern Lokführer erwischt Duo beim Fotografieren auf Brücke

Gleise sind vor einem Hauptbahnhof zu sehen. Foto: Hendrik Schmidt/zb/dpa/Symbolbild

(Foto: Hendrik Schmidt/zb/dpa/Symbolbild)

München (dpa/lby) - Zwei junge Leute haben auf einer Eisenbahnbrücke in München Fotos gemacht und sind dabei von einem Lokführer erwischt worden. Dieser bremste seinen Güterzug rasch ab und verfolgte die 18-Jährige und ihren 20 Jahre alten Begleiter von der Brücke runter in einer Straße, in der er das Duo festhielt, wie die Bundespolizei am Sonntag mitteilte. Währenddessen telefonierte er mit der Leitstelle seines Eisenbahnunternehmens und der Polizei, um auf den auf der Braunauer Brücke stehenden Güterzug und die beiden Jugendlichen aufmerksam zu machen.

Der stehende Güterzug führte am Samstagnachmittag den Angaben zufolge zu erheblichen Verspätungen im Zugverkehr, insbesondere in Richtung Ostbahnhof und Rosenheim. Ein Regionalzug musste ebenfalls eine schnelle Bremsung wegen der Jugendlichen einlegen, konnte aber zügig weiterfahren.

Der Lokführer sei für seine Aktion nicht zu tadeln, sagte ein Sprecher der Bundespolizei - insbesondere, weil er keine Fahrgäste an Bord hatte und seiner Leitstelle schnell Bescheid gegeben hatte. Gegen die Jugendlichen ermittelt nun die Bundespolizei.

© dpa-infocom, dpa:210124-99-148667/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.