Reise

Baltikum for Beginners Tipps für den Riga-Besuch

71588722_riga_panorama.jpg

Die Altstadt von Riga.

(Foto: Latvia.Travel)

Die Städte im Baltikum haben sich als Standard-Urlaubsziel für Kurzreisen noch nicht so durchgesetzt wie Barcelona oder Paris. Zu Unrecht: Riga hat eine wunderschöne Altstadt mit charmanten Kneipen und Restaurants - und die Ostsee gibt es natürlich auch.

Viele Jugendstilbauten, einladende Gassen, keine Touristenmassen: In Riga gibt es noch den entspannten Städtetrip ohne überlaufene Straßen und horrende Preise. Mit diesen Tipps lässt es sich in Riga ganz gemütlich erkunden.

Spaziergang oder Fahrrad

... das ist die Frage, wenn es darum geht, wie man die Stadt kennenlernen möchte. Um einen guten Überblick über Stadtzentrum und das Umland zu bekommen, ist es eine gute Idee, sich ein Fahrrad in der Altstadt auszuleihen und Richtung Jurmala an die Ostsee fahren. Der Ort liegt 10 Kilometer südöstlich von Riga.

*Datenschutz

Wer nicht so gerne Fahrrad fährt, der kann die lettische Hauptstadt ganz einfach zu Fuß erkunden. Öffentliche Verkehrsmittel sind in Riga kein Muss, aber selbstverständlich auch vorhanden.

Für kluge Köpfe

... eignet sich ein Besuch im Vermanes-Park. Hier kann man den Schachspielern beim Grübeln zugucken - und vielleicht noch etwas dabei lernen. 

Süße Mitbringsel mit Historie

... gibt es in einem bestimmten Süßwarenladen. Wer ein zuckeriges Souvenir für die Daheimgebliebenen sucht, der darf an diesem Shop nicht vorbeigehen: Der Schokoladen-Laden von "Laima" zählt seit der Sowjetzeit zu den beliebtesten Süßwarenherstellern des Baltikums und im russischsprachigen Raum. Apropos Essen:

*Datenschutz

Authentische Speisen

... gibt es auf dem Markt. Typisch baltische und sowjetische Speisen zum kleinen Preis können Städtereisende auf dem Zentralmarkt am Hauptbahnhof von Riga kaufen. Hier wird mit Süßen und Herzhaften gehandelt. Deftig lettisch geht es auch in den Restaurant-Filialen der Lido-Kette zu. Dort gibt's von herzhaften Pfannkuchen bis zum gedünsteten Sauerkraut jede Menge baltischer Hausmannskost.

Wer abends noch etwas erleben will

... hat die Wahl zwischen vielen Kneipen in der Altstadt oder auch eine Location mit Aussicht. Cocktails mit einmaligem Blick über Riga gibt es in der Skyline Bar im 26. Stock des Radisson Blu Hotels Latvija. Wer es uriger mag, ist im "Ala Pagrabs" in der Altstadt bestens aufgehoben. Zu Live-Klängen von Folk-Bands gibt es einheimisches Bier und leckeres Essen zum Schnäppchenpreis.

Selfies posten

... funktioniert in Riga übrigens prima. Laut eigener Aussage gibt es in der lettischen Hauptstadt das höchste Angebot von kostenlosen WLAN-Hotspots pro Quadratmeter pro Einwohner. 2014 wurde Riga zur europäischen Free-WiFi-Hauptstadt gekürt. Social-Media-Urlaubsgrüßen steht also nichts im Wege.

Quelle: n-tv.de, kbe/sgu

Mehr zum Thema