Shopping & ServiceAnzeige

MateBook 16s und D16 Neue Huawei-Laptops im Check: Für wen lohnt sich der Kauf?

Was haben die neuen MateBooks von Huawei auf dem Kasten?

Was haben die neuen MateBooks von Huawei auf dem Kasten?

(Foto: Huawei)

Es ist so weit: Die neuen Laptops von Huawei sind da! Ausgestattet mit der 12. Generation an Intel-Prozessoren versprechen die MateBooks viel Power. Was steckt in den Geräten – und wo winken zum Verkaufsstart interessante Zugaben?

Huawei bringt gleich zwei neue Laptop-Modelle auf einmal auf den Markt: Das MateBook D16 und das MateBook 16s. Wir stellen die technischen Features und Neuerungen vor, verraten, für wen sich die Anschaffung lohnt – und wo sich ein guter Deal schlagen lässt.

MateBook D16 und 16s: Das steckt drin

Die neueste Generation der Intel-Prozessoren sorgt für ordentlich Power. Gepaart mit wahlweise 8 oder 16 Gigabyte Arbeitsspeicher dürften die neuen Huawei-Laptops eine gewohnt schnelle Performance abliefern. Beide Modelle platzieren sich in der Laptop-Oberklasse, wobei das MateBook 16s noch etwas mehr auf dem Kasten hat.

Deutlich wird der Unterschied vor allem in den Displays: Zwar handelt es sich in beiden Fällen um ein 16-Zoll-LC-Display, doch in der Auflösung und Farbdarstellung zeigen sich Unterschiede. Die Auflösung des 16s-Bildschirms ist höher. Huawei verspricht hier ein Kontrastverhältnis von 1.500:1 und maximale Farbtreue. Zum Vergleich: Beim MateBook D16 wird der Kontrast mit 1.200:1 angegeben, also etwas niedriger. Wie sich die Bildschirme im täglichen Gebrauch tatsächlich schlagen, müssen erste Praxistests noch zeigen.

Die neuen MateBooks auf einen Blick:


MateBook D16MateBook 16s
Display16 Zoll, LCD, 16:10, 1.920 x 1.200 Pixel16 Zoll, LCD, 3:2-Format, 2.520. x 1.680 Pixel, Touchscreen
ProzessorIntel Core i5 oder i7 (12. Gen)
Intel Core i5, i7 oder i9 (12. Gen)
GrafikUHD (i5) oder Iris Xe (i7, i9)UHD (i5) oder Irix Xe (i7, i9)
Speicher8 / 16 GB Arbeitsspeicher, 512 GB / 1 TB SSD8 / 16 GB Arbeitsspeicher, 512 GB / 1 TB SSD
Anschlüsse2x USB-C, USB 3.2 Gen 1, USB 2.0, HDMI, 3,5-mm-KlinkeUSB-C, 2x USB 3.2 Gen 1, HDMI, 3,5-mm-Klinke, Thunderbolt 4
Gewicht1,7 Kilogramm1,99 Kilogramm

MateBook D16 oder 16s: Welches eignet sich für wen?

Das MateBook D16 eignet sich ideal für Freizeitbeschäftigungen wie das Surfen im Internet oder das Streamen von Serien und Videos sowie für tägliche Büroarbeiten im Homeoffice oder unterwegs. Hier haben Media Markt und Saturn einen passenden Deal parat: Beim Kauf des Huawei MateBooks gibt es die 365-Single-Lizenz für Microsoft Office zum Arbeiten mit Word, Excel, etc. gratis dazu. Einzeln kostet diese jährlich mindestens 35 Euro.

ANZEIGE
HUAWEI MateBook D16 (Intel Core i5, 16 GB RAM) mit kostenloser Microsoft-Office-Lizenz
949,00 €
Zum Angebot bei saturn.de

Das MateBook 16s ist insgesamt etwas leistungsstärker als das D16-Modell. Besonders die Bildschirm-Spezifikationen klingen vielversprechend. Damit ist der Oberklasse-Laptop besonders für diejenigen praktisch, die beim Arbeiten auf ein scharfes und farbstarkes Display angewiesen sind. Rechenintensive oder kreative Aufgaben wie Bild- oder Videobearbeitung gehen dank der starken CPU leicht von der Hand.

ANZEIGE
HUAWEI MateBook 16s (Intel Core i7, 16 GB RAM) mit kostenloser Microsoft-Office-Lizenz
1.699,00 €
Zum Angebot bei saturn.de

Extra: MateBook mit Gratis-Bildschirm sichern

Mit 16 Zoll ist das Display schon recht groß – wer für solche Aufgaben allerdings noch mehr Platz braucht, für den hält Huawei eine kostenlose Zugabe bereit: Den MateView GT, einen 27-Zoll-Monitor mit gewölbtem Display. Nach dem Kauf eines MateBooks 16s oder D16 registriert man sich auf der Huawei-Seite für die Aktion und bekommt den Bildschirm zugeschickt. Computerbild bewertete das Modell mit "gut" und lobte Tempo und Farbdarstellung. Der Preis liegt bei rund 270 Euro – im Bundle mit einem MateBook gibt es ihn gratis dazu.

Huawei MateBooks: Neue Intel-Prozessoren im Fokus

Im Fokus der neuen Huawei-Laptops stehen die Prozessoren: Beide sind mit der neuesten Generation an Intel-CPUs aus der leistungsstarken H-Reihe ausgestattet. Bei der Konfiguration hat man hier die Wahl zwischen dem Core i5 und dem etwas kraftvolleren Core i7. Zusätzlich ist das MateBook 16s auch mit dem aktuellen Flaggschiff-Prozessor, dem Intel Core i9, verfügbar. Insgesamt besitzen die CPUs acht Effizienzkerne für einfachere Anwendungen, zum Beispiel Office-Aufgaben oder Surfen im Internet. Dazu gesellen sich entweder vier (i5) oder sechs (i7 und i9) Performance-Kerne für leistungshungrige Aufgaben wie Bild- oder Videoprogramme. Der i9-Prozessor taktet im Turbo-Modus mit flotten 5,0 GHz, der i7 mit bis zu 4,7 GHz und der i5 mit bis zu 4,4 GHz.

Die Alternative: Microsoft Surface Pro 8

Wer seinen Laptop besonders flexibel nutzen möchte und gelegentlich auch ein Tablet braucht, ist mit einem Convertible womöglich besser bedient als mit einem MateBook. Bei einem 2-in-1-Laptop wie dem Microsoft Surface Pro 8 handelt es sich um ein Tablet, das sich mit der passenden Tastatur in einen vollwertigen Laptop verwandelt. Auch im Microsoft-Modell werkelt ein Intel Core i7, allerdings der 11. Generation. Zusammen mit 16 Gigabyte Arbeitsspeicher kommt das 13-Zoll-Convertible auf eine starke Leistung, die auch bei komplexeren Anwendungen nicht schlappmacht.

  • Display: 13 Zoll Touchscreen, 2.880 x 1.920 Pixel Auflösung
  • Prozessor: Intel Core i7 (11. Generation)
  • Arbeitsspeicher: 16 Gigabyte
  • Speicherplatz: 256 Gigabyte
  • Anschlüsse: 2x USB Typ-C mit USB 4.0/Thunderbolt 4, 3.5-mm-Klinke, Surface Connect, Surface-Type-Cover-Anschluss

Fachmagazin Chip vergab im Praxistest die Bewertung "sehr gut" und lobte die Performance sowie die lange Akkulaufzeit von bis zu zehn Stunden im Dauerbetrieb.

ANZEIGE
MICROSOFT Surface Pro 8 (13 Zoll, Intel Core i7, 16 GB RAM)
1.489 €
Zum Angebot bei mediamarkt.de

ANZEIGE
MICROSOFT Surface Pro Signature Keyboard
204,99 € 279,99 €
Zum Angebot bei mediamarkt.de

Das dürfen wir von den neuen MateBooks erwarten

Die Ergebnisse erster Praxistests lassen noch auf sich warten – dennoch versprechen die neuen Intel-Prozessoren eine starke Leistung. Das MateBook D16 eignet sich besonders gut für die Freizeitanwendung, das 16s hat noch etwas mehr Power und ist auch ideal für rechenintensive und kreative Arbeiten. Bis Ende Juli dürfen sich Käufer über einen kostenlosen MateView-Monitor freuen, bei Media Markt und Saturn gibt es zusätzlich ein Office-Paket obendrauf.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen