Sport

Nach Studie über Hirnschäden 26-jähriger Footballer beendet NFL-Karriere

imago17094391h.jpg

In drei Jahren absolvierte John Urschel 40 Spiele für die Ravens.

(Foto: imago/ZUMA Press)

Der wahrscheinlich intelligenteste Spieler der National Football League beendet vorzeitig seine Karriere. Er verzichtet auf viel Geld, um seine Gesundheit zu schützen und um seine zweite Leidenschaft nicht zu gefährden - die Mathematik.

Der US-Football-Spieler John Urschel von den Baltimore Ravens hat überraschend sein Karriereende in der NFL verkündet. Laut "ESPN" besteht ein Zusammenhang zwischen dem Rücktritt und den Ergebnissen einer am Dienstag veröffentlichten Studie zu Hirnverletzungen im Football. Urschel ist neben dem Sport auch Doktorand für angewandte Mathematik am renomierten Massachusetts Institute of Technology (MIT).

Trainer John Harbaugh sagte, dass ihn die Entscheidung Urschels überrascht habe. Sein Team, die Baltimore Ravens, befindet sich aktuell in der Saisonvorbereitung. Die Entscheidung seines Spielers respektiere der Coach, der drei Jahre mit Urschel zusammerarbeitete. Urschel hatte in dieser Zeit 40 Spiele in der höchsten amerikanischen Football-Liga absolviert.

Die Studie der Boston University und VA Boston Healthcare System hatte bei 110 von 111 untersuchten Gehirnen von mittlerweile verstorbenen NFL-Spielern die degenerative Hirnkrankheit CTE festgestellt. Durch wiederholtes Zusammenstößen der Köpfe sollen besonders Spieler der Defensive betroffen sein.

Gehirnerschütterung als Vorwarnung

Bereits im  April des vergangenen Jahres hatte eine Studie in den USA bei zurückgetretenen Spielern der NFL eine überdurchschnittlich hohe Quote an Hirnverletzungen aufgezeigt. Rund 43 Prozent der ehemaligen Akteure hatten entsprechende Erkrankungen als Spätfolge von Schlägen und Kopfstößen aufgewiesen.

In August 2015 erlitt Urschel nach einem Zusammenprall mit einem anderen Spieler "Helm-an-Helm" eine Gehirnerschütterung. "Ich denke das hat meiner Fähigkeit geschadet mathematisch gut zu denken", sagte Urschel rückblickend: "Es hat drei Wochen gedauert, bis ich wieder bereit war Football zu spielen und noch ein bisschen länger bis meine Visualisierungsfähigkeit wieder auf dem höchsten Level war."

Quelle: ntv.de, mba/sid