Sport
Die junge Frau studierte an der Universität von Iowa, wo sie auch zur Studentin des Jahres gewählt worden war.
Die junge Frau studierte an der Universität von Iowa, wo sie auch zur Studentin des Jahres gewählt worden war.(Foto: imago/GEPA pictures)
Dienstag, 18. September 2018

Verdächtiger festgenommen: Golf-Europameisterin tot aufgefunden

Die spanische Golf-Sportlerin Celia Barquín Arozamena ist im US-Bundesstaat Iowa auf dem Golfplatz "Coldwater Golf Links" in Ames tot aufgefunden worden. Die Leiche der 22 Jahre alten Europameisterin aus der nördlichen Region Kantabrien sei am Montag von Golfern entdeckt worden, nachdem sie eine unbeaufsichtigte Golftasche gefunden hatten, teilte die örtliche Polizei mit.

Barquín wurde wahrscheinlich während des Trainings angegriffen. Ein Verdächtiger - ebenfalls 22 Jahre alt - wurde festgenommen. Die genauen Umstände der Tat sind noch unklar.

Die junge Frau studierte Bauingenieurwesen an der Universität von Iowa, wo sie auch zur Studentin des Jahres gewählt worden war. Erst Ende Juli hatte sie in der Slowakei die Europameisterschaft der Damen bei den Amateurinnen gewonnen.

Der spanische Golfverband zeigte sich geschockt und würdigte Barquín als "hervorragende Teamplayerin" und "brillante" Golferin. "Sie war eine Spielerin, die es zweifellos an die Spitze geschafft hätte", zitierte die Zeitung "El País" den Sportdirektor des Verbandes, Nacho Gervás. Universitäts-Trainerin Christie Martens sagte, ihr Schützling sei "ein wunderbarer Mensch" gewesen. "Sie wurde von allen Teamkollegen und Freunden geliebt."

Quelle: n-tv.de