Sport

Europas Fußballer des Jahres Ronaldo schnappt sich den nächsten Titel

ae88f17924a537898fbfa108a455e4b5.jpg

Cristiano Ronaldo posiert mit der Trophäe in Monte Carlo.

(Foto: REUTERS)

Der Portugiese Cristiano Ronaldo gewinnt zum dritten Mal die Wahl zu Europas Fußballer des Jahres. Damit kann der 32-Jährige von Real Madrid einen weiteren individuellen Titel sein Eigen nennen. Bei den Frauen wird die Niederländerin Lieke Martens ausgezeichnet.

Die Titelsammlung von Cristiano Ronaldo wird größer und größer. Nachdem der Portugiese in der abgelaufenen Saison mit Real Madrid die Champions League verteidigen konnte, sicherte er sich nach 2016 auch den Titel "Europas Fußballer des Jahres 2017". Bei den Frauen setzte sich Lieke Martens vom Europameister Niederlande durch.

Lieke Martens vom FC Barcelona ließ unter anderen DFB-Kapitänin Dzsenifer Marozsán hinter sich. Außerdem war Pernille Harder (Dänemark) nominiert. Marozsán wurde wohl das frühe Aus des deutschen Teams bei der Frauen-EM zum Verhängnis.

Nach der Übergabe während der Auslosung zur Champions-League-Gruppenphase in Monte Carlo bedankte sich CR7 artig: "Ich bin so froh hier sein zu dürfen und fühle mich geehrt, dass ich diese Trophäe wieder gewinnen konnte. Ich bedanke mich bei meinen Teamkollegen und gratuliere ihnen ebenfalls." Auch den Fans von Real Madrid gelte sein Dank und jeder, der ihm geholfen habe, das zu erreichen.

Zudem wurde Ronaldo von der Uefa als bester Angreifer der letzten Champions-League-Saison geehrt. Bester Torwart wurde Gianluigi Buffon von Juventus Turin. Im Mittelfeld und in der Abwehr wurden Ronaldos Teamkollegen Luka Modric und Sergio Ramos ausgezeichnet.

Deutsche Fans können sich von den Fähigkeiten des Torjägers in dieser Spielzeit auch hautnah überzeugen. Real Madrid wurde bei der Auslosung zur Königsklasse in eine Gruppe mit Borussia Dortmund gelost. Tottenham Hotspur und Apoel Nikosia komplettieren die Gruppe H.

*Datenschutz

 

Quelle: n-tv.de, mba

Mehr zum Thema