Der Sport-Tag

Der Sport-Tag Felix Magath wusste lange nicht, wie gut Horst Hrubesch war

imago0000610660h.jpg

Mit Hrubesch (links) erlebte Magath in den 80er Jahren beim HSV erfolgreiche Zeiten.

Der frühere Profi und Trainer Felix Magath hat erst spät die besondere Rolle des einstigen Mittelstürmers Horst Hrubesch für die Erfolge in der gemeinsamen Zeit beim Hamburger SV erkannt. "Die Bedeutung von Horst ist mir als Mitspieler gar nicht richtig klar geworden. Die habe ich erst im ganzen Umfang erfassen können, als ich selbst Trainer war. Da habe ich gemerkt, wie wichtig solche Typen mit unglaublicher Zugkraft für die Mannschaft sind", sagte Magath der Deutschen Presse-Agentur über die Qualitäten des als Kopfball-Ungeheuer gefürchteten Hrubesch, der am Samstag seinen 70. Geburtstag begeht.

Den 67-jährigen Magath beeindruckte das Mitreißende, das Unerschrockene, die Begeisterung, die Hrubesch auf andere übertrug. In der damaligen Mannschaft mit zahlreichen Top-Spielern hat Magath die Rolle Hrubeschs neu definiert: "Horst war der wichtigste Spieler in unserem Team." Hrubesch spielte von 1978 bis 1983 beim HSV. Gemeinsam mit Magath gewann er dreimal die deutsche Meisterschaft und einmal den Europapokal der Landesmeister 1983.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.