Der Sport-Tag

Der Sport-Tag McKeown schwimmt bei virtueller Meisterschaft zum Weltrekord

imago0041350346h.jpg

Nicht nur in Brisbane die Schnellste: Kaylee McKeown.

(Foto: imago images / Insidefoto)

Die Australierin Kaylee McKeown hat den sechs Jahre alten Kurzbahn-Weltrekord über 200 Meter Rücken gebrochen. Bei den nationalen Titelkämpfen, die aufgrund der Coronapandemie erstmals virtuell in fünf Städten stattfinden, schlug McKeown nach 1:58,94 Minuten an.

  • Sie unterbot damit die bisherige Bestmarke der dreimaligen Olympiasiegerin Katinka Hosszu (Ungarn) aus dem Jahr 2014 um 0,29 Sekunden.
  • "Ich habe es erst von meinem Trainer erfahren, dass ich Weltrekord geschwommen bin. Meine erste Reaktion war: 'Was? Wirklich?', sagte die 19-jährige McKeown, die ihren Wettkampf in Brisbane absolvierte.
  • Zudem wird in Sydney, Melbourne, Perth und Hobart gestartet.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen