Der Sport-Tag

Der Sport-Tag Rechte Gruppe "Fette Schweine" legt sich mit Eintracht Braunschweig an

Fußball-Zweitligist Eintracht Braunschweig setzt sich zurzeit neben der sportlichen Misere mit dem Besuch einer als rechts geltenden Gruppierung im Eintracht-Stadion auseinander. Wie die "Braunschweiger Zeitung" berichtete, soll die Gruppe "Fette Schweine", bei der einige Mitglieder "als rechtsoffen bis rechtsextrem" bekannt sind, beim 2:2 gegen Fortuna Düsseldorf am 20. August im Business-Bereich gewesen und dort negativ aufgefallen sein.

  • "Wir haben einige Hinweise erhalten, dass einzelne Mitglieder Verbindungen zu Personen aus der rechtsextremen Szene unterhalten", sagte Braunschweigs kaufmännischer Geschäftsführer Wolfram Benz der Zeitung: "Einzelheiten oder konkret belastbare Hintergründe dazu haben wir aber bisher nicht." Die politische Einstellung der Besucher widerspreche der Grundausrichtung des Clubs, sagte Benz.
  • Ein Teil der Gruppe fiel laut Benz durch Pöbeleien gegen den Düsseldorfer Trainer, Zuschauer und Ordnungsdienst-Mitarbeiter negativ auf und sei deshalb des Stadions verwiesen worden. Bislang gebe es aber keine Hinweise auf rassistische oder rechtsextreme Aussagen.
  • Unklar bleibe, welcher Sponsor der Gruppe die Karten ausgehändigt habe. "Wir haben sämtliche Sponsoren und Partner schriftlich darum gebeten, sehr sensibel mit der Vergabe ihrer Sponsorenkarten umzugehen", sagte Benz.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen