Der Sport-Tag

Der Sport-Tag Sechsmal in Serie gescheitert: DOSB denkt schon wieder an Olympia-Bewerbung

Nach den "funktionalen" Spielen in Peking freut sich der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) auf die Olympia-Rückkehr nach Europa und stellt eine neue eigene Bewerbung in Aussicht. "Es ist an der Zeit, vernünftig, langsam und sorgfältig heranzugehen, wie wir eine Bewerbung wieder auf den Weg bringen", sagte DOSB-Präsident Thomas Weikert in Peking: "Vielleicht ist 2030 zu früh, aber danach steht alles offen."

Nach dem Scheitern von insgesamt sechs deutschen Bewerbungen um die Spiele seit 1992 habe er bei seinen Gesprächen in den letzten zwei Wochen in China viel Unterstützung aus anderen Ländern erfahren, sagte der neue Verbandschef. "Alle sind froh, dass wir international ein Comeback feiern", sagte Weikert: "Es ist sicherlich realistisch, sich zu bewerben. Aber wir müssen natürlich unsere Hausaufgaben erledigen. Dazu gehört, dass wir nachhaltige Spiele anbieten. Dazu gehört aber auch, dass alle an einem Strang ziehen, Bevölkerung, Politik und Wirtschaft."

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen