Fußball

Darmstadt 98 weiter mit Sorgen 1. FC Köln feiert schon vor dem Rosenmontag

Anthony Modeste brachte den 1.FC Köln per Elfmeter auf die Siegerstraße

Anthony Modeste brachte den 1.FC Köln per Elfmeter auf die Siegerstraße

(Foto: www.imago-images.de)

In der 2. Fußball-Bundesliga muss der 1.FC Köln am Ende mehr zittern als nötig, um einen weiteren Schritt in Richtung Aufstieg zu machen. Dynamo Dresden holt nach einem schnellen 0:2-Rückstand noch einen Punkt gegen den VfL Bochum. Der SV Darmstadt 98 muss weiter um den Klassenerhalt bangen.

Arminia Bielefeld - SV Darmstadt 98 1:0 (1:0)

Darmstadt 98 hat das Debüt seines neuen Trainers Dimitrios Grammozis verpatzt. Der Fußball-Zweitligist verlor im ersten Spiel unter dem Nachfolger des entlassenen Dirk Schuster 0:1 (0:1) bei Arminia Bielefeld und bleibt mit 26 Punkten in Abstiegsgefahr. Bielefeld dagegen verschafft sich etwas Luft und steht mit 31 Zählern im Mittelfeld der Tabelle. Grammozis, der von der U19 des VfL Bochum zu den Darmstädtern gekommen war, sah eine schwache erste Halbzeit seiner Mannschaft, die folgerichtig in Rückstand geriet. Fabian Klos (40.) mit seinem 50. Treffer in der 2. Liga brachte die Gastgeber, die das Spiel weitestgehend bestimmt und zuvor bereits einige Chancen vergeben hatte, verdient in Führung.

Nach der Pause steigerten sich die Darmstädter und kamen zur ersten echten Torchance: Nach einer Ecke traf Marvin Mehlem (50.) jedoch nur den rechten Außenpfosten, wenig später scheiterte Mehlem an Bielefelds Keeper Stefan Ortega (52.). Danach jedoch fand Bielefeld vor 15.011 Zuschauern wieder mehr Zugriff und hielt die Gäste weitestgehend vom eigenen Tor fern. Klos (82.) verpasste in der Schlussphase den zweiten Treffer für die Arminia.

FC Ingolstadt - 1.FC Köln 1:2 (0:1)

Aufstiegsaspirant 1. FC Köln darf sich nach einer perfekten englischen Woche an Rosenmontag als souveräner Tabellenführer feiern lassen. Die Mannschaft von Trainer Markus Anfang setzte sich bei Kellerkind FC Ingolstadt glanzlos, aber letztlich verdient 2:1 (1:0) durch. Es war der dritte Sieg binnen acht Tagen und eine Steilvorlage für die traditionelle Klubparty beim Rosenmontagszug.

Angreifer Modeste, der erstmals seit seiner Rückkehr in der Startelf stand, brachte den FC mit seinem vierten Tor (40., Foulelfmeter) in Führung. Nach dem sehenswerten 2:0 durch Dominick Drexler (59.) war die Entscheidung gefallen. Björn Paulsen (90.+1) erzielte nur noch den Anschlusstreffer für die Schanzer.

Dynamo Dresden - VfL Bochum (1:2)

Dynamo Dresden hat beim Debüt seines neuen Trainers Christian Fiel mit viel Leidenschaft einen Punkt errungen. Trotz eines 0:2-Rückstands erkämpften die Sachsen am Sonntag gegen den VfL Bochum ein 2:2 (1:2). Zwar blieb Dresden auch nach dem zweiten Trainerwechsel der Saison zum sechsten Mal in Folge ein Sieg verwehrt, doch das Fiel-Team darf im Abstiegskampf hoffen.

Lukas Hinterseer (10.) und Milos Pantovic (14.) hatten Bochum in der Anfangsphase schnell in Führung gebracht, ehe Baris Atik (33.) der Anschlusstreffer gelang und Jannis Nikolaou (59.) im zweiten Durchgang ausglich. Fiel war nach der Demission von Maik Walpurgis am vergangenen Sonntag zum Nachfolger ernannt worden, bereits in der Hinrunde hatte er nach der Entlassung von Uwe Neuhaus als Interimstrainer fungiert.

Quelle: n-tv.de, ter/sid/dpa

Mehr zum Thema