Fußball

BVB kämpft gegen FC Schalke ARD überträgt Revierderby im Free-TV

imago38160643h.jpg

Das Revierderby ist am 27. April für alle TV-Zuschauer in der ARD frei empfangbar.

(Foto: imago/Team 2)

Das gibt es selten: Die ARD zeigt am Samstagnachmittag Fußball-Bundesliga, live und in Farbe. Und zwar am 31. Spieltag das Revierderby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04. Der Bezahlsender Sky verspricht sich dadurch steigende "Aufmerksamkeit für unsere Bundesliga-Berichterstattung".

Das Revierderby der Fußball-Bundesliga zwischen Titelaspirant Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 wird am 27. April ab 15.30 Uhr auch in der ARD live gezeigt. Der Bezahlsender Sky und das Erste werden die Begegnung des 31. Spieltags parallel übertragen, gaben die Fernsehsender bekannt.

*Datenschutz

In der ARD wird die Partie frei empfangbar sein, bei Sky wird sie von den Abonnenten verfolgt werden können. Es sei "eine besondere Aktion von Sky und der ARD für alle Fußballfans in Deutschland", hieß es. "Um die Aufmerksamkeit für unsere Bundesliga-Berichterstattung noch weiter zu steigern, haben wir uns entschieden, auch der ARD die Live-Übertragung des Revierderbys" zu ermöglichen", sagte Sky-Geschäftsführer Holger Ensslin.

"Spannungsgeladenes Aufeinandertreffen"

"Es ist toll für alle Fans der Fußball-Bundesliga, dass wir kurz vor Ende der aktuellen Saison noch so eine Top-Begegnung live übertragen können", so ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky. "Die Tabelle ist im Moment so spannend wie schon lange nicht mehr, an der Spitze gibt es ein ständiges Auf und Ab und auch sonst geht es heftig um die besten Plätze. Das Ruhrderby ist unabhängig davon aber immer ein spannungsgeladenes Aufeinandertreffen."

Sky beginnt seine Berichterstattung um 14 Uhr, im Ersten meldet sich Moderator Alexander Bommes von etwa 15.05 Uhr an aus Dortmund. Unterstützt wird er von Sky-Experte Christoph Metzelder, der als ARD-Gesprächsgast dabei sein wird. Der ehemalige Nationalspieler hat sowohl beim BVB als auch bei Schalke 04 gespielt. ARD-Reporter wird Steffen Simon sein. Neben der Übertragung im Ersten wird Sky das Derby als Einzelspiel und in der Konferenz im Programm haben.

Quelle: n-tv.de, ara/sid/dpa

Mehr zum Thema