Fußball

Man City lässt Punkte liegen Aubameyang schlägt bei Arsenal voll ein

b16fde95dca12aed1768239ed74826ae.jpg

Ist gut in London angekommen: Pierre-Emerick Aubameyang.

(Foto: imago/Sportimage)

Es ist der perfekte Einstand: Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang steht bei seinem neuen Klub FC Arsenal gleich in der Startelf - und bedankt sich bei Teammanager Arsène Wenger mit einem Treffer. Währenddessen stolpert Man City überraschend.

Traumeinstand von Pierre-Emerick Aubameyang: Der Ex-Dortmunder steuerte bei seinem Debüt im Dress des FC Arsenal einen Treffer zum 5:1 (4:0)-Kantersieg gegen den FC Everton bei. Der 63,75 Millionen Euro teure Stürmer aus Gabun war in der 37. Minute erfolgreich, die Vorarbeit leistete der zweite Neuzugang, der Ex-Dortmunder Henrich Mchitarjan. Aaron Ramsey (6./19.) und Laurent Koscielny (14.), der nach Kopfball-Vorlage von Weltmeister Shkodran Mustafi traf, hatten früh für klare Verhältnisse gesorgt. Ramsey (74.) sorgte auf Vorlage von Mchitarjan für den Endstand, der Armenier hatte auch das 1:0 vorbereitet."Ich bin sehr glücklich", sagte Aubameyang beim Sender BT Sport nach der Partie.

Dominic Calvert-Lewin (64.) erzielte das Ehrentor. Aubameyang war am 31. Januar für die Arsenal-Rekordablöse vom BVB von den Gunners verpflichtet worden, Mchitarjan wurde von Rekordmeister Manchester United geholt. In der Start-Elf der Gunners von Teammanager Arsene Wenger gegen Everton standen auch die Weltmeister Mustafi und Mesut Özil sowie der Ex-Gladbacher Granit Xhaka.

Huddersfield gerät in Bedrängnis

Das Starensemble von Manchester City ließ unterdessen am 26. Spieltag der Premier League Federn. Allerdings hat die Mannschaft von Teammanager Pep Guardiola immer noch beruhigende 13 Punkte Vorsprung auf den schärfsten Verfolger und Erzrivalen Manchester United. Während die Citizens beim FC Burnley über ein 1:1 (1:0) nicht hinauskamen, setzte sich der Rekordmeister mit 2:0 (0:0) gegen Aufsteiger Huddersfield Town durch. Spitzenreiter ManCity verpasste damit den fünften Sieg in Folge. Ein Treffer des Isländers Johann Gudmundsson (83.) bescherte den Gastgebern einen unverhofften Punktgewinn. Danilo (27.) hatte vor 21.658 Zuschauern zum 1:0 für die Citizens getroffen. Trotz des Resultats lobte City-Trainer Pep Guardiola den Auftritt seines Teams etwas überraschend als "beste Saisonleistung". "Wenn du mit 1:0 bei Burnley in die letzten 15 Minuten gehst, dann kann sowas passieren", erklärte er.

ManUnited gewann gegen Huddersfield, Mannschaft von Teammanager David Wagner, souverän. Romelu Lukaku (55.) und der vom FC Arsenal geholte neue Stürmerstar Alexis Sanchez (68.) erzielten die Tore für ManUnited. Sanchez war nach verschossenem Elfmeter im Nachschuss erfolgreich. Huddersfield kassierte die fünfte Niederlage in Folge und musste dabei 1:14 Treffer hinnehmen. "Was ich heute gesehen habe, die Einstellung und der Einsatz, gibt mir Hoffnung für die kommenden Spiele", betonte Wagner allerdings.

Vor Spielbeginn gedachten die United-Fans in Old Trafford den 23 Todesopfern der Flugzeug-Katastrophe 60 Jahre zuvor, als die sogenannten "Busby Babes" vom Unglück in München betroffen waren. Die Anhänger zeigten auf der Stretford-End-Tribüne ein großes Banner mit dem Foto der Busby Babes und der Aufschrift "We'll never die". Das Flugzeug von United war am 6. Februar 1958 auf der Rückkehr vom Europapokalspiel bei Roter Stern Belgrad beim Start in München verunglückt.

Einen Treffer steuerte derweil der Ex-Ingolstädter Pascal Groß (75.) zum 3:1 (1:1) von Brighton and Hove Albion gegen West United United bei. Das Ehrentor für die Hammers ging auf das Konto des Ex-Leverkuseners Javier Chicharito Hernandez (30.).

Quelle: n-tv.de, ara/sid/dpa