Fußball

Neuer Vertrag zum 18. Geburtstag BVB meldet Vollzug bei Top-Talent Reyna

imago0048405564h.jpg

Da gibt's nichts zu meckern, oder?

(Foto: imago images/Kirchner-Media)

Mit 17 debütiert Giovanni Reyna für Borussia Dortmund, mit 18 verlängert der Offensivspieler seinen Vertrag beim Fußball-Bundesligisten langfristig. Der Bundesliga-Rekordhalter setzt seine beeindruckende Entwicklung damit beim BVB fort.

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat den Vertrag mit seinem amerikanischen Top-Talent Giovanni Reyna bis 2025 verlängert. Eine grundsätzliche Einigung über die Ausweitung der durchaus erfolgreichen Zusammenarbeit hatte es bereits zuvor gegeben, nun sind auch die letzten Details geklärt und schriftlich festgehalten. Die Verkündung kommt kurz nach dem 18. Geburtstag des Offensivspielers, der an seinem Ehrentag, dem 13. November, für die US-Nationalmannschaft debütierte und vier Tage später gegen Panama sein erstes Länderspieltor erzielte.

"Gio hat in den vergangenen Monaten eine fast unglaubliche Entwicklung genommen. Er wird definitiv ein wichtiger Bestandteil der sportlichen Zukunft von Borussia Dortmund sein", sagte Sportdirektor Michael Zorc. "Ich freue mich persönlich sehr, dass er sich aus voller Überzeugung dazu entschieden hat, so langfristig beim BVB zu verlängern."

Reyna war gegen den SC Freiburg Anfang Oktober beim 4:0 zum ersten 17-Jährigen seit Datenerfassung aufgestiegen, der in einem Bundesliga-Spiel drei Torvorlagen gegeben hat. "Der BVB ist ein großer Klub, der um Titel mitspielen kann und in allen wichtigen Wettbewerben vertreten ist", sagte Reyna. "Vor allem junge Spieler haben die Chance, sich hier weiterzuentwickeln. Ich habe in Dortmund schon viel gelernt und will auch in der Zukunft noch viel lernen. Ich freue mich darauf, langfristig beim BVB zu sein."

Der offensive Mittelfeldspieler war im Sommer 2019 aus der Akademie des New York City FC nach Dortmund gekommen, im Januar dieses Jahres debütierte er mit 17 Jahren und 66 Tagen als damals sechstjüngster Profi der Bundesliga-Historie. In der laufenden Saison stand er in allen zwölf Pflichtspielen der Borussia auf dem Platz, davon neunmal in der Startelf. Sein ursprünglicher Vertrag beim BVB besaß eine Laufzeit bis 2021.

Quelle: ntv.de, tsi/sid