Fußball

Heimspiele mit Fans im Stadion? DFB hat 2020 noch acht "wichtige Spiele"

Archivbild: Volles Stadion bei EM-Qualifikation-Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Nordirland im November 2019

So voll wird es bei den kommenden Länderspielen ganz sicher nicht werden - Fans sollen aber doch im Stadion sein. Hofft der DFB.

(Foto: imago images/Bernd Müller)

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft wird in diesem Jahr noch acht Länderspiele bestreiten. Kurioses Novum im Kalender: Zwei Doppel-Heimspieltage finden in jeweils einer Stadt statt. Die DFB-Spitze hofft dafür schon auf Zuschauer im Stadion. Auch eine Hoffnung des FC Bayern soll erfüllt werden.

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft wird ihre nächsten Heimspiele in Stuttgart, Köln und Leipzig absolvieren. Dies teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit. Der Nations-League-Auftakt gegen Spanien (3. September) soll demnach in Stuttgart stattfinden, die weiteren Heimspiele gegen die Schweiz (13. Oktober) in Köln und die Ukraine (14. November) in Leipzig. Dies habe das DFB-Präsidium bereits bei seiner Sitzung im März beschlossen, hieß es.

Laut DFB-Präsidiumsbeschluss finden in Köln und Leipzig zudem zwei ursprünglich für die erste Jahreshälfte vorgesehene Test-Länderspiele statt. In Köln spielt das Löw-Team am 7. Oktober, in Leipzig am 11. November. Damit werden in beiden Stadien zwei Heim-Länderspiele hintereinander ausgetragen. Der DFB hofft, dass auch wieder Zuschauer bei den Partien zugelassen werden können. DFB-Generalsekretär Dr. Friedrich Curtius äußerte: "Unsere Aufgabe ist es, mit Augenmaß und Sorgfalt die Wiederaufnahme des Länderspielbetriebs vorzubereiten. Meine Erwartung ist, dass wir ein Konzept entwickeln, das es uns im Herbst ermöglicht, vor Zuschauern zu spielen."

Seine Erwartung sei es, "dass wir ein Konzept entwickeln, das es uns im Herbst ermöglicht, vor Zuschauern zu spielen. Wir bringen hier unsere Expertise ein und stehen weiterhin in engem Austausch mit den Gesundheitsbehörden", sagte Curtius. "Dabei ist es in der Gesamtorganisation auch von Vorteil, dass wir im Oktober und November zwei Länderspiele an einem Austragungsort durchführen."

"Wichtige Spiele" stehen bevor

DFB-Direktor Oliver Bierhoff freut sich auch aus sportlichen Gründen auf die Wiederaufnahme des Länderspiel-Betriebs: "Für unsere junge Mannschaft ist es nach der langen Pause unheimlich wichtig, dass sie sich wieder einspielen und auf die verschobene EM 2020 vorbereiten kann. Mit der Auswahl der Spielorte vermeiden wir unnötige Reisen, schonen die Gesundheit der Spieler und haben natürlich auch das Thema der Belastungssteuerung im Blick."

Das wird auch Karl-Heiz Rummenigge gern gehört haben. Der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern München hatte Mitte Juni die Ansetzung von Länderspielen keine zwei Wochen nach dem Lissabonner Finalturnier in der Champions League kritisiert. "Rahmenterminkalender, Länderspiele im August etc.", sagte Rummenigge laut "Bild". "Wir haben immer ein Interesse daran, zum DFB - und zur Nationalmannschaft insbesondere - ein entspanntes und gutes Verhältnis zu haben und da muss man eben gegenseitig auf sich ein bisschen Rücksicht nehmen und das werden wir auch diesmal hoffentlich bewerkstelligen."

Bierhoff hatte zurückgegeben, man kenne "die Bedenken der Vereine, sie sind bei Bayern München besonders groß", hielt aber mit Blick auf die Nations-League-Partien gegen Spanien und die Schweiz auch entgegen, es stünden "wichtige Spiele" bevor, "gerade für unsere junge Mannschaft. Wir wollen eine starke EM spielen und etwas Neues aufbauen. Dazu brauchen wir die Profis. Wir sind nicht nur verpflichtet, die Spiele zu machen, wir machen sie auch gerne." Niemand wolle noch einmal ein Turnier wie 2018 erleben - bei der Weltmeisterschaft in Russland war die deutsche Mannschaft sang- und klanglos in der Vorrunde ausgeschieden.

Der vorläufige Spielplan der deutschen Nationalmannschaft in der zweiten Jahreshälfte 2020:

3. September 2020, 20.45 Uhr: Nations League, Deutschland gegen Spanien (in Stuttgart)
6. September 2020, 20.45 Uhr: Nations League, Schweiz gegen Deutschland (in Basel)
7. Oktober 2020, Uhrzeit noch offen: Länderspiel, Gegner noch offen (in Köln)
10. Oktober 2020, 20.45 Uhr: Nations League, Ukraine gegen Deutschland
13. Oktober 2020, 20.45 Uhr: UEFA Nations League, Deutschland gegen die Schweiz (in Köln)
11. November 2020, Uhrzeit noch offen: Länderspiel, Gegner noch offen (in Leipzig)
14. November 2020, 20.45 Uhr: Nations League, Deutschland gegen die Ukraine (in Leipzig)
17. November 2020, 20.45 Uhr: Nations League, Spanien gegen Deutschland

Quelle: ntv.de, ter/sid