Fußball

"Kopf hoch oder Klopp hoch?" Dummes Wortspiel verärgert Klopp

Klopp Moderator.PNG

Was Jürgen Klopp in dem Moment durch den Kopf geht - das will man lieber nicht wissen.

(Foto: youtube.com/SRF 3)

Niederlagen mag Jürgen Klopp genauso wenig wie blöde Journalistenfragen. Beides muss der Trainer des FC Liverpool nach dem verlorenen Europaliga-Finale ertragen - entsprechend harsch fällt seine Reaktion aus.

Jürgen Klopp ist ein spezieller Typ. Das gilt vor allem im Umgang mit Journalisten. Dafür gibt es gleich eine ganze Menge lustiger und anstrengender Beispiele. An guten Tagen immer für einen lockeren Spruch zu haben, in schlechten Momenten griesgrämig und pampig. Der späte Mittwochabend, nach der 1:3-Niederlage im Finale der Europa League, wäre so ein Moment gewesen, den deutschen Trainer des FC Liverpool nicht mit frechen Sprüchen zu konfrontieren - ein Schweizer Kollege tat das trotzdem. Mit zu erwartender Reaktion.

*Datenschutz

Mit einem süffisanten Lächeln und folgendem Satz beendete der SRF-Interviewer ein offenbar zuvor sehr solide geführtes Gespräch: "Wie sagt man eigentlich in Ihrem Fall? Kopf hoch oder Klopp hoch?" Ganz dünnes Eis, auf das sich der eidgenössische Fragensteller da begibt. Klopp konterte: "Sehen Sie, ich habe die Probleme, Sie offensichtlich nicht. Weil Sie können schöne Scherze machen, davon bin ich noch weit entfernt" -  und verschwand anschließend mit genervtem Gesichtsausdruck.

Europapokal ohne die "Reds"

Und das hatte auch einen guten Grund. Denn zum fünften Mal in Serie verlor der 48-Jährige jetzt ein Endspiel. Das bereits zweite mit dem FC Liverpool, die er erst im Oktober als Trainer übernommen hatte. Ende Februar waren die "Reds" im Finale des Ligapokals im Elfmeterschießen (2:4) auf dramatische Weise an Manchester City gescheitert.

Die erneute Endspielpleite hat für das Klopp-Team ganz bittere Konsequenzen. Denn die "Reds" spielen damit in der kommenden Saison nicht international. In der Meisterschaft die Qualifikation für die Europa League deutlich verpasst, hätte ein Sieg gegen Sevilla die Teilnahme an der Champions League garantiert (das ist die Belohnung für den EL-Triumph). Versuchen wir's positiv zu sehen: Zumindest missglückten Wortspielen von Schweizer Journalisten geht Klopp damit aus dem Weg.

Quelle: n-tv.de, tno

Mehr zum Thema