Fußball

EL-Auslosung im RE-LIVE Eintracht trifft auf England-Hammer Arsenal

2c2902f71e15248d50a9c3c3fe7e5425.jpg

Vorjahresfinalist Eintracht Frankfurt qualifiziert sich in den Playoffs für die Europa League.

(Foto: imago images / Revierfoto)

Eintracht Frankfurt qualifiziert sich über die Playoffs für die Europa League. In der Gruppenphase wartet ein schwerer Gegner aus England: der FC Arsenal. Auch Borussia Mönchengladbach bekommt einen gewichtigen Konkurrenten zugeteilt. Leichter hat es wohl der VfL Wolfsburg.

VfL Wolfsburg

Die Niedersachsen stehen aus Lostopf eins als Gruppenkopf fest - in der Gruppe I.

Als ersten Gegner bekommen sie KAA Gent aus Belgien.

Weiterer Gegner ist AS Saint-Etienne aus Frankreich.

Als letzter Gegner steht der Europa-League-Neuling FC Olexandrya aus der Ukraine fest.

Eintracht Frankfurt

Die Hessen sind in Gruppe F.

Damit treffen sie auf den Gruppenkopf FC Arsenal. Der 13-fache englische Meister war unterlag im Frühsommer im Finale gegen den FC Chelsea.

Der belgische Klub Standard Lüttich wird ebenfalls in die Gruppe gelost.

Die Gruppe vollständig macht der portugiesische Vertreter Vitória SC.

Borussia Mönchengladbach

Die Fohlenelf wird in Gruppe J gelost.

Damit treffen sie unter anderem auf AS Rom.

Weiterer Gegner ist der türkische Klub Istanbul Basaksehir, der von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan befürwortet wird.

Ebenfalls einen Neuling bekommt auch Mönchengladbach in die Gruppe: den Österreichischen Klub Wolfsberger AC.

*Datenschutz

 

13.20 Uhr: Gleich startet die Auslosung.

13.16 Uhr: Die Auslosung der Gruppen nehmen die Ex-Fußballer Ashley Cole und Paulo Ferreria vor. Der Engländer und der Portugiese gewannen mit dem FC Chelsea 2012 die Champions League - im bitteren Finale Dahoam des FC Bayern.

13.12 Uhr: Das Finale der Europa League wird übrigens am 27. Mai 2020 im polnischen Danzig ausgetragen. Bis dahin ist es ein weiter Weg, die Gruppenphase beginnt am 19. September. Die Anstoßzeiten sind 18.55 Uhr und 21 Uhr. 

*Datenschutz

13.06 Uhr: Jetzt gibt es aber erst einmal einen Pokal zu vergeben: Den für den Europa-League-Spieler des Jahres. Es ist: Eden Hazard. Der Offensivmann gewann mit dem FC Chelsea das Turnier. Im Halbfinale setzten die Engländer sich gegen Eintracht Frankfurt durch, im Finale schoss Hazard gegen den FC Arsenal zwei Tore. Zur neuen Saison wechselte er zum Champions-League-Teilnehmer Real Madrid.

12.55 Uhr: Auf die deutschen Mannschaften warten durchaus hochkarätige Teams: Gladbach und Frankfurt drohen aus Topf 1 etwa Manchester United, Arsenal London, AS Rom, Lazio Rom oder der FC Sevilla. Die Wolfsburger könnten es etwa mit PSV Eindhoven, Celtig Glasgow oder FK Krasnodar aus Topf 2 zu tun bekommen.

12.46 Uhr: Die Auslosung findet im Grimaldi Forum in Monaco statt. Wolfsburg ist in Lostopf eins gesetzt, Gladbach sowie Frankfurt sind im zweiten Topf. Frankfurt hatte sich erst am Donnerstagabend mit dem 3:0-Sieg gegen den französischen Vertreter Racing Straßburg für die Europa League qualifiziert.

12.32 Uhr: Insgesamt 48 Teams haben sich für die Europa League 2019/20 qualifiziert. Die Teams aus 26 Ländern werden im Losverfahren auf zwölf Vierergruppen aufgeteilt. Teams aus demselben Land werden nicht in eine Gruppe gelost. Ebenfalls nicht möglich: Gruppenduelle russischer und ukrainischer Teams.

 

12.30 Uhr: Guten Mittag und herzlich Willkommen zur Auslosung der Europa-League-Gruppenphase. Ab 13 Uhr wird es für die drei deutschen Teams Borussia Mönchengladbach, VfL Wolfsburg sowie Eintracht Frankfurt spannend: Wer werden ihre Gruppengegner für die anstehende Europa-League-Saison sein? Sie erfahren es hier im n-tv Livestream, im Liveticker und in unserem Live-Widget, das sich automatisch füllt.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema