Fußball

Leicester City ist chancenlos FC Liverpool dominiert das Spitzenspiel

a9c7e2af1e01ff495efcf346eb832ce8.jpg

Roberto Firmino besorgte den 3:0-Endstand für Liverpool.

(Foto: imago images/PA Images)

Im Spitzenspiel der englischen Premier League schlägt der FC Liverpool den Konkurrenten Leicester City mit 3:0. Der Verein von Trainer Jürgen Klopp nimmt damit Tuchfühlung zur Tabellenspitze auf. Nur wegen des schlechteren Torverhältnisses liegt er noch auf Platz zwei.

Der englische Fußballmeister FC Liverpool hat sich in der Premier League durch einen Heimerfolg gegen Leicester City auf den zweiten Tabellenplatz verbessert. Die Elf von Trainer Jürgen Klopp gewann hochverdient mit 3:0 (2:0) gegen die Foxes und zog nach Punkten mit Tabellenführer Tottenham Hotspur gleich, der eine bessere Tordifferenz aufweist. Mit dem 64. Heimspiel in Serie ohne Niederlage stellte Liverpool obendrein einen neuen Vereinsrekord auf.

Ein Eigentor von Leicesters Jonny Evans (21. Minute), ein Treffer von Diogo Jota (41.) und ein Tor des Ex-Hoffenheimers Roberto Firmino (86.) bescherten den hochüberlegenen Gastgebern am 9. Spieltag der Saison den vierten Sieg im vierten Heimspiel. In allen vier Partien in Anfield traf der Portugiese Jota, der im Sommer von den Wolverhampton Wanderers zu den Reds gewechselt war.

Auch ohne den nach einem positiven Corona-Test fehlenden Stürmer Mohamed Salah hätte der Meister gegen das Team des ehemaligen Liverpool-Trainers Brendan Rodgers sogar noch höher gewinnen können, aber Leicesters Torwart Kasper Schmeichel verhinderte mit einigen Paraden weitere Tore. Zudem traf Firmino nach einer guten Stunde nur den Pfosten. In der 77. Minute traf der Brasilianer den Innenpfosten, beim Nachschuss von Sadio Mané überquerte der Ball nicht ganz die Torlinie - eine Millimeter-Entscheidung, wie der Videobeweis zeigte.

Quelle: ntv.de, vpr/dpa