Fußball

Sky teilt Bundesliga-Übertragung Free-TV zeigt zusätzliches Bayern-Spiel

imago41857031h.jpg

Sky teilt sein TV-Signal aus der Commerzbank-Arena am 2. November mit dem ZDF.

(Foto: imago images / Kirchner-Media)

Das ZDF und der Bezahlsender Sky tun sich zusammen: Am zehnten Spieltag der Fußball-Bundesliga läuft das Duell des FC Bayern mit Eintracht Frankfurt ausnahmsweise auch parallel im Free-TV. Das ZDF sieht eine "Win-Win-Situation", Sky möchte für sein kostenpflichtiges Angebot werben.

Die Bundesliga-Partie zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Bayern München wird am 2. November auch live im ZDF zu sehen sein. Dies teilten die beiden TV-Sender Sky und ZDF mit. Das Duell des Europa-League-Starters mit dem deutschen Fußballmeister wird demnach parallel auf beiden Sendern übertragen, Sky-Experte Dietmar Hamann begleitet die Partie live im ZDF.

Frankfurt gegen Bayern ist für jenen Samstag um 15.30 Uhr angesetzt. "Die Begegnung verspricht großartigen Sport, das haben die jüngsten Spiele von Eintracht Frankfurt gegen Bayern München gezeigt. Wir freuen uns deshalb, den ZDF-Zuschauern ein weiteres Bundesliga-Topspiel live präsentieren zu können. Das ist eine echte Win-win-Situation: für die Fans, für die Liga und für beide Sender", sagte ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann.

Während der Live-Übertragung im ZDF will Sky für sein kostenpflichtiges Angebot werben. "Wir ermöglichen dem ZDF die Live-Übertragung des Bundesligaspiels Eintracht Frankfurt gegen Bayern München. Damit betreiben wir Werbung für unser Sky Bundesliga-Produkt und für den deutschen Fußball im Allgemeinen. Durch die Kooperation mit dem reichweitenstarken ZDF machen wir das Spiel einem besonders großen TV-Publikum zugänglich", sagte Hans Gabbe, Senior Vice President Sports Rights und Commercialization Sky Deutschland.

Eine ähnliche Aktion hatte es bereits im April dieses Jahres gegeben, als die ARD das Derby zwischen Dortmund und Schalke live übertrug. 5,38 Millionen Menschen hatten damals im Ersten zugesehen.

Quelle: n-tv.de, mra/sid/dpa

Mehr zum Thema