Fußball

Keine Reise nach Europa Galatasaray blamiert sich gegen Östersund

56681f064d27561481335a6029949deb.jpg

Grund zum Feiern - Östersund wirft Galatasaray aus der Quali.

(Foto: AP)

Blamage für den türkischen Fußball-Rekordmeister Galatasaray Istanbul: Der ehemalige Klub von Weltmeister Lukas Podolski ist nach einem 1:1 (0:0) gegen den schwedischen Vertreter IFK Östersund in der zweiten Qualifikationsrunde zur Europa League ausgeschieden. Die Türken konnten die 0:2-Hypothek aus dem Hinspiel damit nicht mehr wettmachen.

Galatasaray hatte die vergangene Saison in der türkischen Süper Lig nur auf dem enttäuschenden vierten Platz abgeschlossen. In Podolski, dem niederländischen Rekord-Nationalspieler Wesley Sneijder und Leipzig-Neuzugang Bruma musste der Traditionsklub im Sommer den Abschied von mehreren Leistungsträgern verkraften.

Quelle: ntv.de, jwu/sid