Fußball

Luxus für alle Haaland verteilt teure Abschiedsgeschenke

Topstürmer Erling Haaland wird den BVB verlassen.

Topstürmer Erling Haaland wird sich finanziell verbessern.

(Foto: Tom Weller/dpa)

Erling Haaland verlässt Borussia Dortmund und sorgt dafür, dass er in bester Erinnerung bleibt: Der Stürmer verteilt teure Abschiedsgeschenke an Mitspieler und den Mitarbeiterstab.

Erling Haaland wird künftig nicht mehr für Borussia Dortmund spielen, sondern für Manchester City. Doch vor seinem Abschied vom Bundesligisten, sorgte der Torjäger noch dafür, dass er bei seinen Mitspielern und dem Funktionsteam nicht nur aufgrund seiner vielen Tore (86 in 89 Pflichtspielen) in bester Erinnerung bleibt.

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, hat der 21-Jährige jedem seiner 33 Mitspieler und dem kompletten Stab rund um die Mannschaft jeweils eine teure Uhr geschenkt. Die Kollegen bekamen demnach das teurere "Submariner"-Modell von "Rolex" mit persönlicher Gravur. "Die Referenz unter den Taucheruhren" nennt der Hersteller das Modell, das je nach Ausführung im fünfstelligen Bereich kostet. Die "Bild"-Zeitung taxiert, die Uhren, die Haaland an seine Mitspieler verteilte, sollen zwischen 13.000 und 15.000 Euro kosten. Die Mitarbeiter (Köche, Ärzte, Physios, Betreuer) durften sich über je eine "Speedmaster Professional" von "Omega" freuen. Die liegen zwischen 5000 und 7000 Euro.

Auch die Verpackung der edlen Geschenke soll hochwertig gewesen sein, schreibt die "Bild"-Zeitung: "Verpackt waren die Uhren zudem in einer Spezial-Box, die drei Fotos zieren: eines mit seiner Rückennummer 9, eines mit Haaland in Jubel-Pose und eines mit dem DFB-Pokal in seinen Händen. Dazu aufgedruckt: EBH (für Erling Braut Haaland) von 2020 bis 2022." Insgesamt rund eine halbe Million Euro hat sich der Stürmer seine Dankestour kosten lassen. Um das wieder reinzuholen, muss er künftig in Manchester eine volle Woche Fußball spielen! Bei seinem neuen Klub verdient Haaland künftig 24 Millionen Euro netto.

Von den Dortmunder Fans hatte sich der Stürmer in seinem letzten Spiel für Borussia Dortmund nach zweieinhalb Jahren mit einem Tor verabschiedet: Gegen Hertha BSC erzielte der Norweger seinen 86. Treffer im 89. Pflichtspiel für den Bundesligisten. Danach feierte der angehende Premier-League-Stürmer, der nach Überzeugung seines jüngst verstorbenen Beraters Mino Raiola in die Fußstapfen von globalen Superstars wie Zlatan Ibrahimović oder Cristiano Ronaldo treten wird, mit Anhängern in einem Nachtclub im Ruhrgebiet. Im Internet kursiert ein kurzer Clip des tanzenden Haaland, der im Trainingsanzug auf der Tanzfläche mit begeisterten BVB-Fans feiert.

Quelle: ntv.de, ter

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen