Fußball

Zweitliga-Zwangspause für Köln Kiel macht mächtig Druck, Bochum kollabiert

53edbc5bec199f7338c3806900ef5a83.jpg

Im Duell Abstiegs- gegen Aufstiegsaspirant fertigte Sandhausen die ambitionierten Bochumer deutlich ab.

(Foto: imago/Jan Huebner)

Mit einem wichtigen Heimsieg gegen Regensburg macht Holstein Kiel das Aufstiegsrennen in der 2. Fußball-Bundesliga zu einem Sechskampf. Vorerst nicht mehr oben dran: Bochum, das in Sandhausen nach der Pause einbricht. Das Duell zwischen Aue und Köln verhindert der Schnee.

Holstein Kiel - Jahn Regensburg 2:0 (1:0)

Holstein Kiel bleibt den Spitzenteams in der 2. Fußball-Bundesliga weiter dicht auf den Fersen. Das Team von Trainer Tim Walter setzte sich am 20. Spieltag daheim mit 2:0 (1:0) gegen Jahn Regensburg durch und ist mit nun 34 Punkten als Tabellenvierter weiter im Aufstiegsrennen dabei. Regensburg verpasste mit 29 Punkten die Chance, näher an die Spitzengruppe heranzurücken. Kingsley Schindler brachte die Hausherren in der 12. Spielminute nach schneller Kombination vor 8253 Zuschauern in Führung. Johannes van den Bergh und Winter-Neuzugang Laszlo Benes hatten den Offensivmann freigespielt, der seinen sechsten Saisontreffer erzielte. Stefan Thesker war in der 82. Minute per Kopf zum Endstand nach Vorarbeit von Benes erfolgreich.

SV Sandhausen - VfL Bochum 3:0 (0:0)

Der SV Sandhausen hat im Zweitliga-Abstiegskampf einen ganz wichtigen Erfolg gefeiert. Die Kurpfälzer gewannen dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit unerwartet deutlich mit 3:0 (0:0) gegen den VfL Bochum und beendeten damit eine Negativserie von neun Spielen ohne Sieg. Tim Knipping (54.), Andrew Wooten (75.) und Fabian Schleusener (90.) trafen für den SVS, der trotz des Erfolgs aber weiter auf dem Relegationsrang steht.

Die bis zum zweiten Gegentreffer lange Zeit überlegenen Bochumer verpassten vor 5524 Zuschauern dagegen die Chance, mit einem Sieg bis auf einen Punkt an die Aufstiegszone heranzurücken. Zudem sah Silvere Ganvoula nach einer Tätlichkeit die Rote Karte (84.). Der VfL ließ bei hochkarätigen Chancen von Lukas Hinterseer (11.) und dreimal Sidney Sam (26./45.+2/69.) zunächst die Führung und später beim Stand von 1:0 den Ausgleich mehrfach liegen. Sandhausen trat zunächst verkrampft auf, steigerte sich aber nach der Pause. Doch erst als Knipping per Kopf zu diesem Zeitpunkt überraschend die Führung erzielt hatte, kippte die Partie zugunsten der Gastgeber.

Erzgebirge Aue - 1. FC Köln abgesagt

Das ebenfalls für 13.30 Uhr angesetzte Zweitliga-Duell zwischen dem FC Erzgebirge Aue und 1. FC Köln musste abgesagt worden. Nach einer Platzbegehung am Morgen durch Schiedsrichter und Offizielle beider Vereine wurde entschieden, dass der Rasen im Erzgebirgsstadion aufgrund anhaltender Schneefälle nicht bespielbar ist. Wann die Partei nachgeholt wird, ist noch offen.

Quelle: n-tv.de, cwo/sid/dpa

Mehr zum Thema