Fußball

+ Fußball, Transfers, Gerüchte + Klopps Liverpool unstoppable, Arsenal patzt

a2ff03a182b269887fdd711516004fc4.jpg

Jürgen Klopp und der FC Liverpool rückten in der Premier League auf Rang 6 vor.

(Foto: REUTERS)

Für die deutschen Exil-Profis läuft der Spieltag denkbar schlecht: Gomez kassiert mit Besiktas die Pleite, Klose vergibt die Großchance bei Lazio und Antonio Rüdiger muss das Spiel von draußen gucken. Der Neu-Liverpooler Klopp bleibt dagegen auf Erfolgskurs.

Jürgen Klopp und der FC Liverpool sind in der englischen Premier League weiter auf Erfolgskurs. Der Club des deutschen Trainers gewann gegen Swansea City mit 1:0 (0:0). Den entscheidenden Treffer erzielte James Milner in der 62. Minute per Handelfmeter. Nach dem ersten Liga-Heimsieg unter Klopp kletterten die Reds mit 23 Punkten auf Rang sechs. Insgesamt war es in den vergangenen sieben Pflichtspielen der sechste Sieg für Liverpool. Der FC Arsenal verpasste beim 1:1 bei Norwich City den Sprung auf den zweiten Platz. Nachdem Fußball-Weltmeister Mesut Özil in der 30. Minute mit seinem zweiten Saisontreffer die Gunners in Führung schoss, glich Lewis Grabban zwei Minuten später zum 1:1 aus. Arsenal bleibt mit 27 Punkten Vierter. (cwo)

-----------------------------------

Klose vergeigt Chance zum Ausgleich

Mit Fußball-Weltmeister Miroslav Klose als Joker hat Lazio Rom in der italienischen Serie A eine schmerzhafte Pleite kassiert. Beim Tabellen-16. FC Empoli unterlag der Hauptstadtklub am Sonntag mit 0:1 (0:1) und rutschte auf Platz zehn ab. Lorenzo Tonelli (5.) hatte Empoli früh in Führung geschossen, der in der zweiten Halbzeit (57.) eingewechselte Klose vergab in der 74. Minute die Chance zum Ausgleich. (jgu)

-----------------------------------

Gomez und Besiktas kassieren Nackenschlag

20167e52dec1b8a560145dd0f83e677d.jpg

Mario Gomez und Besiktas droht der Verlust der Tabellenführung in der Süper Lig.

(Foto: imago/Seskim Photo)

Fußball-Nationalspieler Mario Gomez hat mit Besiktas Istanbul nach zehn Spielen ohne Niederlage einen empfindlichen Rückschlag im türkischen Titelkampf einstecken müssen. Der Tabellenführer unterlag im Spitzenspiel der Süper Lig Akhisar Belediyespor 0:2 (0:2) und könnte am Montag Platz eins an den Lokalrivalen Fenerbahce verlieren. Die erste Niederlage für Besiktas seit dem 22. August (1:2 gegen Trabzonspor) besiegelten Güray Vural (4.) und Sami (40.). Die Gäste verbesserten sich auf den dritten Tabellenplatz. Gomez wurde in der 86. Minute ausgewechselt.

-----------------------------------

AS Rom verliert ohne Rüdiger

Ohne Fußball-Nationalspieler Antonio Rüdiger hat der AS Rom die erste Heimniederlage in der italienischen Serie A kassiert. Fünf Tage nach der 1:6-Pleite in der Champions League beim FC Barcelona saß der Ex-Stuttgarter auf der Bank, als sein Team 0:2 (0:1) gegen Atalanta Bergamo verlor. Alejandro Gomez (40.) und German Denis (83./Foulelfmeter) erzielten die Tore, der eingewechselte Römer Maicon sah die Rote Karte (81.), Gelb-Rot gab es für die Gästespieler Guglielmo Stendardo (88.) und Alberto Grassi (90.). Rom verpasste den Sprung auf Platz zwei und liegt mit 27 Punkten auf Rang vier - drei Zähler hinter Spitzenreiter Inter Mailand, der am Montag (21.00 Uhr) beim SSC Neapel antritt. Rüdiger war nach seiner schwachen Leistung in Barcelona von den italienischen Medien harsch kritisiert worden. (cwo)

-----------------------------------

BVB-Kapitän Hummels muss auf die Bank

ca3a3c83aab61397497a64bd9cab4ef6.jpg

Mats Hummels spielt derzeit nicht weltmeisterlich.

(Foto: imago/Claus Bergmann)

Nach zwei Niederlagen in Folge will Borussia Dortmund gegen den VfB Stuttgart (ab 15.30 Uhr im n-tv.de Liveticker) wieder zurück in die Erfolgsspur. Dabei verzichtet BVB-Coach Thomas Tuchel zunächst auf Kapitän Mats Hummels. Der Abwehrchef, der beim 1:3 beim Hamburger SV ein Eigentor erzielt und beim 0:1 in Krasnodar nach wenigen Sekunden den entscheidenden Elfmeter verursacht hatte, steht nicht in der Startelf. Tuchel begründete das damit, dass Hummels zuletzt sehr viel gespielt habe. Für ihn rückt Mittelfeldspieler Sven Bender neben Sokratis in die Dortmunder Innenverteidigung. Wieder mit dabei sind die Offensivstars Pierre-Emerick Aubameyang, Marco Reus und Shinji Kagawa, die in der Europa League geschont worden waren. (cwo)

-----------------------------------

Hoffenheims Stevens pöbelt gegen Kritiker

Vier Spiele, immer noch kein Sieg, Tabellenplatz 18: Nach dem neuerlichen Rückschlag im Abstiegskampf lagen die Nerven bei Hoffenheims als Retter-Coach verpflichtetem Huub Stevens blank. Der späte Ausgleich beim 3:3 (2:1) gegen Borussia Mönchengladbach hatte den Trainer des Tabellenletzten 1899 Hoffenheim in Rage versetzt. Die Wut des Holländers entlud sich dann in der Pressekonferenz. "Ab und zu muss man draufhauen. Bei bestimmten. Du bist es eigentlich nicht wert", pöbelte der "Knurrer von Kerkrade" einen Journalisten an. Die beleidigenden Worte waren eine Retourkutsche für einen kritischen Artikel des Berichterstatters vor dem Spiel. Die dünnhäutige Reaktion ist Beleg dafür, wie tief die TSG in der Krise steckt. Sieben Spiele ohne Sieg, nur neun Punkte auf dem Konto. Gegen Gladbach reichte auch eine 3:1-Führung nicht zum ersten Sieg unter Stevens. Der sportliche Existenzkampf ist im Kraichgau längt in vollem Gang. (cwo)

-----------------------------------

Fauxpas in Bolivien

 

-----------------------------------

Französische Fans dürfen weiter nicht reisen

Als Folge der Terroranschläge von Paris bleibt  das Reiseverbot für Auswärtsfans in Frankreichs beiden höchsten  Fußball-Ligen zwei weitere Runden bis zum 14. Dezember in Kraft. Die  Verlängerung der Maßnahme bestätigte das französische  Innenministerium am Sonntag. "Offenkundig hat die Polizei im Moment  andere Dinge zu tun, als Fußball-Fans zu Auswärtsspielen ihrer Klubs  zu begleiten", sagte Sport-Staatssekretär Thierry Braillard.

Ursprünglich sollte das Reiseverbot Anfang Dezember wieder  auslaufen. Die Entscheidung war aufgrund des in Frankreich nach den  Terrorattentaten mit 130 Todesopfern ausgerufenen Ausnahmezustands  und des erhöhten Bedarfs an Polizei für die Absicherung des am  Montag in Paris beginnenden Welt-Klimagipfels gefällt worden. (cwo)

Quelle: ntv.de