Fußball

Diagnose Knochenkrebs Luis Enriques neunjährige Tochter ist tot

123706973.jpg

Luis Enriques Tochter ist gestorben. Sie wurde nur neun Jahre alt.

(Foto: picture alliance/dpa)

Am 19. Juni tritt Luis Enrique als Fußball-Nationaltrainer Spaniens überraschend zurück. Er führt "dringende private Gründe" für seine Entscheidung an. Jetzt wird klar: Der 49-Jährige wollte noch Zeit mit seiner neun Jahre alten Tochter verbringen. Sie litt an Knochenkrebs.

Luis Enrique, trauert um seine Tochter Xana. Bei Twitter gab der 49 Jahre alte ehemalige Fußball-Nationaltrainer Spaniens bekannt, dass die Neunjährige an den Folgen eines Knochentumors verstorben sei. Die Diagnose sei vor fünf Monaten gestellt worden. Am 19. Juni war Enrique aus "dringenden privaten Gründen" von seinem Traineramt zurückgetreten. Die genauen Hintergründe des Rückzugs waren damals nicht bekannt geworden.

"Unsere Tochter Xana ist heute Nachmittag im Alter von neun Jahren nach einem fünfmonatigen intensiven Kampf gegen ein Osteosarkom gestorben", schrieb Enrique auf Twitter. "Wir werden Dich schmerzlich vermissen, aber wir werden uns jeden Tag unseres Lebens an Dich erinnern." Enrique dankte allen für ihren Beistand und ihre Unterstützung - "und für Eure Diskretion". Bis zu dem Post war die Erkrankung von Enriques Tochter nicht öffentlich bekannt geworden.

Bei Twitter bekundeten in kürzester Zeit Zehntausende ihr Beileid. Unter anderem kondolierten die Topklubs FC Barcelona und Real Madrid, für die der 62-malige Nationalspieler in seiner aktiven Karriere lange Jahre gespielt hatte. Auch Spaniens Nationalmannschaftskapitän Sergio Ramos versicherte Enrique die Unterstützung und das Mitgefühl des gesamten Teams. "Es gibt keine Worte, aber wir werden immer an Deiner Seite sein."

*Datenschutz

 

Quelle: n-tv.de, bad/dpa/sid