Fußball

Doppelt so teuer wie Podolski Modeste heuert angeblich in China an

0501d3416029987a0d519066d46169f6.jpg

Modeste ist angeblich auf dem Sprung nach China.

(Foto: imago/Chai v.d. Laage)

Nun scheint es offiziell: Anthony Modeste kehrt dem 1. FC Köln angeblich den Rücken und sucht sein Glück in China. Zumindest finanziell dürfte er es dort finden. Sportdirektor Schmadtke will noch ein letzten Versuch unternehmen.

Fußball-Bundesligist 1. FC Köln steht vor dem teuersten Transfer seiner Geschichte. Laut "Bild"-Zeitung wechselt Anthony Modeste für rund 35 Millionen Euro zum chinesischen Erstligisten Tianjin Quanjian. Die Chinesen sollen demnach ihr Angebot erhöht und nun den Zuschlag erhalten haben.

Modeste soll einen Vertrag bis 2020 unterzeichnen und rund zehn Millionen Euro jährlich verdienen. Der 29-Jährige wäre mehr als doppelt so teuer wie Lukas Podolski, der im Sommer 2012 für die bisherige Rekordsumme von 15 Millionen zum FC Arsenal gewechselt war.

Der Modeste-Wechsel in die 15-Millionen-Einwohner-Metropole soll erst gegen Ende der Woche bekannt gegeben werden. Zuvor will FC-Sportchef Jörg Schmadtke noch ein persönliches Gespräch mit dem abwanderungswilligen Franzosen führen. Tianjin Quanjian ist schon seit einiger Zeit an Modeste interessiert.

Der Franzose hatte im Sommer 2015 beim FC Köln angeheuert. Allein in der jüngsten Bundesligasaison verpasste er kein Spiel und traf 25 Mal für die Domstädter. Zudem gelangen ihm 2 Treffer im DFB-Pokal.

Quelle: n-tv.de, jwu/sid