Fußball

Raubtier statt Siegesgöttin Neymar wendet sich von Nike ab

232d0f7efade1b14c169f5a8ab7fd7fb.jpg

Neymar hat mit seinem Klub vor einer Woche den Gewinn der Champions League verpasst.

(Foto: REUTERS)

Eine langjährige Geschäftsbeziehung geht zu Ende: Fußball-Superstar Neymar trennt sich vom US-Sportartikelriesen Nike. Der 28-jährige Brasilianer soll mit einem deutschen Konzern in Verhandlungen stehen.

Der brasilianische Fußballstar Neymar und der Sportartikelhersteller Nike gehen nach 15 Jahren getrennte Wege. "Ich kann bestätigen, dass Neymar nicht länger ein Nike-Sportler ist", erklärte der Sprecher des US-Konzerns, Josh Benedek. Neymar war 13 Jahre alt, als er den Sponsorenvertrag mit Nike schloss. Medienberichten zufolge verhandelt der inzwischen 28-jährige Stürmer von Paris Saint-Germain mit dem deutschen Sportartikelhersteller Puma.

Laut der brasilianischen Nachrichten-Website UOL konnten Neymar und Nike sich in Verhandlungen über eine Vertragserneuerung nicht auf eine Summe einigen. Demnach waren die Gespräche zwischen dem Unternehmen und Neymars Agenten schon seit Monaten festgefahren.

Neymars Kommunikationsabteilung gab dazu noch keine Stellungnahme ab. Auch von Puma gab es zunächst keine Angaben zum Stand der Verhandlungen mit dem brasilianischen Ausnahmekicker.

Neymar hält den Rekord als teuerster Fußballtransfer der Geschichte. Paris St. Germain zahlte 222 Millionen Euro, um den Ausnahmespieler 2017 von Barcelona nach Paris zu holen. Das Magazin "Forbes" schätzt Neymars Einnahmen in diesem Jahr auf 95,5 Millionen Dollar, einschließlich der Sponsorenverträge.

Quelle: ntv.de, wne/AFP