Fußball

Sieg im Verfolgerduell RB Leipzig schielt noch Richtung Bundesliga

3obx0906.jpg7946828215138845611.jpg

Leipzigs Verteidiger Rodnei, hier im Duell mit Fortunas Charlison Benschop, traf zur 1:0-Führung für den Aufsteiger.

(Foto: dpa)

So ganz will Aufsteiger RB Leipzig den Traum vom Durchmarsch in die Bundesliga noch nicht aufgeben. Im Verfolgerduell der 2. Fußball-Bundesliga gibt's einen klaren Erfolg gegen Fortuna Düsseldorf, doch bis zum angestrebten Ziel ist es noch ein weiter Weg.

RB Leipzig darf wieder ein wenig vom Durchmarsch in die Fußball-Bundesliga träumen. Zum Abschluss des 25. Zweitliga-Spieltags feierten die Sachsen einen 3:1 (2:0)-Heimsieg gegen Fortuna Düsseldorf und rückten als Tabellenfünfter bis auf sieben Punkte an einen direkten Aufstiegsplatz heran.

Rodnei (7.), Jungstar Joshua Kimmich (28.) und Yussuf Poulsen (71.) trafen für die Leipziger, die zum vierten Mal in Folge ungeschlagen blieben. Joel Pohjanpalo (59.) verkürzte zwischenzeitlich für die Fortuna, die durch die erste Niederlage unter Trainer Taskin Aksoy auf Platz sieben zurückfiel.

Aggressiv in der Anfangsphase

Die Gastgeber begannen vor 17.087 Zuschauern nach einer kurzen Abtastphase energisch. Nach den Ballgewinnen in der Abwehr ging es schnell über kurze Stationen nach vorne. So entstand auch der erste Eckball. Der von Dominik Kaiser getretene Ball rutschte durch die komplette Fortuna-Abwehr, bis ihn Rodnei am langen Pfosten zur Führung reindrückte.

Auch in der Folge hatte Leipzig deutlich mehr vom Spiel, war vor allem über die Youngster Georg Teigl und Poulsen gefährlich. Folgerichtig fiel der zweite Treffer durch den künftigen Bayern Kimmich, der nach einer Rettungsaktion von Fortuna-Keeper Michael Rensing mühelos einschieben konnte. Die ideenlosen Gäste blieben bis zur Pause ohne Torchance.

Nach dem Wechsel zeigte die Fortuna mehr Präsenz. Das gefährliche Liga-Sturmduo sorgte für den Anschlusstreffer: Charlison Benschopp legte für Pohjanpalo auf, der den Ball flach ins linke untere Eck schiebt. Während die Gäste mehr Druck aufbauten, konterte Leipzig und erhöhte dank des Dänen Poulsen, der seinen ersten Treffer 2015 erzielte.

Quelle: n-tv.de, tno/sid/dpa

Mehr zum Thema