Fußball

Eine mediale Total-Eskalation "Ronaldo ist wieder der alte Marsmensch"

3d3f61c0626a2276755c304d96241e21.jpg

Ein Marsmensch.

(Foto: imago images/LaPresse)

Juventus Turin hält den Anschluss an die Tabellenspitze der Serie A, dank eines souveränen Erfolgs gegen die AS Rom und natürlich auch dank Cristiano Ronaldo. Der portugiesische Superstar bekommt einmal mehr die größten Komplimente von der italienischen Presse.

Der fünfmalige Weltfußballer Cristiano Ronaldo hat mit seinem 16. Saisontreffer in der Serie A den Weg für drei weitere Punkte für Italiens Rekordmeister Juventus Turin im Verfolgerduell gegen die AS Rom geebnet. Beim 2:0 (1:0) gegen den Hauptstadtklub war der 36-Jährige in der 13. Minute zum Führungstor für die Alte Dame erfolgreich. Dem Römer Ibanez (70.) unterlief zudem ein Eigentor.

"Ronaldo wie ein Donner! CR7 ist wieder der alte Marsmensch, der die ganze Mannschaft auf seine Schulter nimmt und sie zum Erfolg führt. Ronaldo und die alten Drachen Juves sind wieder zurück und wollen in der Meisterschaft das Sagen haben", kommentierte die "Gazzetta dello Sport". Der "Corriere dello Sport" urteilte: "Ronaldos Tor liefert einen kristallklaren Beweis seiner Kraft." Die "La Repubblica" ergänzte: "Ronaldo zerbröselt die schwache Abwehr der Römer, die gegen den einstigen Weltfußballer kaum Widerstand leisten."

Mehr zum Thema

Keine Mühe hatte auch Tabellenführer AC Mailand beim 4:0 (1:0) gegen Schlusslicht FC Crotone. Jeweils zweifache Torschützen waren Altstar Zlatan Ibrahimovic (30. und 64.) sowie der Ex-Frankfurter Ante Rebic (69. und 70.). Milan liegt mit 49 Punkten weiter vor dem Lokalrivalen Inter (47). Juve hat bei einem Spiel weniger 42 Punkte auf dem Konto.

Der deutsche Nationalspieler Robin Gosens war maßgeblich an einem Treffer für Atalanta Bergamo beteiligt, wobei der Klub gegen den FC Turin einen 3:0-Vorsprung verspielte und sich am Ende mit einem 3:3 (3:2) zufriedengeben musste. Gosens schoss in der 19. Minute aus spitzem Winkel auf das Tor, Torino-Torwart Salvatore Sirigu beförderte den Ball über die Linie; der Treffer wurde als Eigentor zum zwischenzeitlichen 2:0 gewertet. Für Atalanta trafen außerdem Josip Ilicic (14.) und Luis Muriel (21.).

Quelle: ntv.de, tno/sid

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.