Fußball

HSV mit erstem Zweitliga-Dämpfer Schalke beendet den langen Auswärtsfluch

250478948.jpg

Gleich zweimal netzte Simon Terodde für Schalke 04.

(Foto: picture alliance / nordphoto GmbH)

Seit November 2019 gewinnt der FC Schalke kein Spiel mehr in der Fremde. Beim gleich ersten Versuch in der zweiten Fußball-Bundesliga klappt es: Die Knappen gewinnen dank ihres Doppel-Torschützen Simon Terodde. Derweil gibt es für den HSV schon das erste schmeichelhafte Ergebnis der Saison.

Der Hamburger SV hat in der 2. Fußball-Bundesliga den ersten Rückschlag hinnehmen müssen. Die Hanseaten kamen nach dem 3:1-Auftaktsieg bei Schalke 04 im Heimspiel gegen Aufsteiger Dynamo Dresden über ein 1:1 (1:0) nicht hinaus. Die Schalker feierten derweil dank Doppel-Torschütze Simon Terodde durch das 3:0 (2:0) bei Holstein Kiel ihren ersten Saisonsieg und beendeten den seit dem 23. November 2019 andauernden Auswärtsfluch. Im dritten Sonntagsspiel trennten sich Erzgebirge Aue und der FC St. Pauli torlos.

Tabellenführer bleibt der Karlsruher SC mit sechs Punkten vor dem zählergleichen Verfolger Jahn Regensburg. Bundesliga-Absteiger Werder Bremen hatte am Samstagabend durch ein Last-Minute-Tor von Maximilian Eggestein per Foulelfmeter (90.+6) 3:2 (1:0) bei Fortuna Düsseldorf den ersten Saisonsieg eingefahren. Vor 17.100 Zuschauern in Hamburg war der HSV nach einer glänzenden ersten Halbzeit mit dem frühen 1:0 durch Ludovit Reis (5.) eigentlich schon auf der Siegerstraße. Doch nach dem Seitenwechsel kam Dynamo immer stärker auf und verdiente sich den Ausgleich durch Tim Knipping (68.). Beide Teams haben nach zwei Spielen vier Punkte auf dem Konto.

Torjäger Terodde war Schalkes Matchwinner. Der Mittelstürmer sorgte per Doppelpack (2./21.) fast im Alleingang für den Erfolg der Königsblauen am zweiten Spieltag an der Förde. Marius Bülter (68.) sorgte für den Endstand. Terodde erhöhte sein Trefferkonto in der 2. Liga auf 145 und jagt weiter den Zweitliga-Torrekord von Dieter Schatzschneider (154). Letztmals auswärts gewonnen hatten die Königsblauen im November 2019 in Bremen (2:1).

St. Pauli bleibt weiter ungeschlagen. Am ersten Spieltag hatte das Team von Trainer Timo Schultz 3:0 gegen Kiel gewonnen. Aue ist dagegen ohne Sieg und ohne Tor, nachdem es schon zum Auftakt beim 1. FC Nürnberg nur zu einem torlosen Remis gereicht hatte.

Quelle: ntv.de, ses/sid

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.