Fußball

Bayer glanzlos im DFB-Pokal Schalke kämpft sich ins Achtelfinale

126111776.jpg

Schalke-Trainer Wagner: Gegen Bielefeld ging es für die Knappen nicht im Spaziergang ins DFB-Pokal-Achtelfinale.

(Foto: picture alliance/dpa)

Bayer 04 Leverkusen gegen den SC Paderborn, Arminia Bielefeld gegen den FC Schalke 04 und SV Darmstadt 98 gegen den Karlsruher SV: Die Pokalpartien bieten einiges, teilweise Tore, aber immer Spannung bis zur letzten Minute. Ein Tor bringt jeweils die Entscheidung.

Die Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen und Schalke 04 sowie der Zweitligist Karlsruher SC stehen im Achtelfinale des DFB-Pokals. Schalke gewann mit 3:2 (3:0) beim DSC Arminia Bielefeld. Mit seinen ersten beiden Toren für seinen neuen Klub beendete Benito Raman auf der Alm bei der Überraschungsmannschaft der zweiten Fußball-Bundesliga die Sturmflaute der Gelsenkirchener. Er traf in der 25. und 32. Minute.

Ex-Nationalspieler Mark Uth leistete zu beiden Treffern die Vorarbeit. Den Führungstreffer hatte Alessandro Schöpf erzielt (16.). Der in der Bundesliga noch torlose und zuletzt auch im Revierderby gegen Borussia Dortmund (0:0) gesetzte Guido Burgstaller, saß 84 Minuten auf der Bank und musste am Ende helfen, den Sieg über die Zeit zu bringen.

Mutige Bielefelder

Die mutig angetretenen Bielefelder rannten nach dem frühen Gegentor-Schock zu naiv weiter an und mussten daher die weiteren schnellen Treffer hinnehmen. Sie können nach einer insgesamt couragierten Leistung trotz der der vierten Niederlage im vierten Pokalspiel gegen Schalke nun selbstbewusst auf den Aufstiegskampf in der 2. Liga konzentrieren.

Die Arminia war mit dem Kombinationsspiel der Gäste aber auch lange überfordert. Vor dem Doppelpack von Raman hatte Schöpf mit seinem sehenswerten Distanzschuss früh die Weichen für einen Schalke-Sieg gestellt. Amine Harit (11.) hatte schon vor der Führung den Außenpfosten getroffen. 11:1 Torschüsse pro Schalke waren dann zur Halbzeitpause Zahlenbeleg für eine klare Angelegenheit.

Späte Rettungstat

Angesichts der deutlichen Führung drosselte Schalke nach dem Seitenwechsel Tempo und Anstrengungen. Bielefeld durfte auch kreativ mitspielen und kam zu großen Chancen. Der Schuss von Andreas Voglsammer (55.) wurde gerade noch von Salif Sané vor der Linie geklärt.

Klos ließ sich seine Möglichkeit nicht nehmen. Energisch sprintete er in eine Hereingabe und verkürzte. Als Sané dann den Schuss von Soukou ins eigene Tor abfälschte, schien sogar noch eine Wende möglich. Die erstaunten Schalker hatten bei einem Pfostenschuss von Voglsammer (90.) und einer kollektiven Rettungsaktion auf der Linie (90.+4) richtig Glück und retteten sich gerade noch über die Zeit.

Ein Tor reicht Leverkusen

Der argentinische Nationalspieler Lucas Alario (25.) erzielte in Leverkusen den Siegtreffer für Bayer. Zum Saisonauftakt hatte Leverkusen den Bundesligaaufsteiger aus Paderborn an selber Stelle bereits nach harten Kampf 3:2 bezwungen.

In einem Zweitliga-Vergleich gewann der Karlsruher SC 1:0 (0:0) bei Darmstadt 98.  

Quelle: n-tv.de, bad/sid

Mehr zum Thema