Fußball

Verstärkung für Pariser Abwehr? Tuchel wohl an Boateng-Transfer interessiert

imago34815744h.jpg

Boateng dürfte wohl wechseln, aber möchte er das auch?

(Foto: imago/Philippe Ruiz)

Wenn die Ablöse stimmt, würde der FC Bayern Innenverteidiger Jerome Boateng ziehen lassen. Das mögliche Ziel: Frankreich. Angeblich soll Neu-Paris-Trainer Thomas Tuchel Interesse am 29-Jährigen zeigen. Aber will Boateng überhaupt noch weg?

Französische Medien spekulieren über einen möglichen Transfer von Jerome Boateng nach Paris. Trainer Thomas Tuchel vom französischen Meister Paris St. Germain soll bei der Suche nach Verstärkungen offenbar Verteidiger Jerome Boateng vom Bundesligisten Bayern München ins Visier genommen haben. Das berichtet die französische Zeitung "L'Equipe".

Die Ablöseforderungen der Bayern sollen jedoch bei 80 Millionen Euro liegen. Alternativ wäre der italienische Abwehrspieler Leonardo Bonucci vom AC Mailand eine Option. Auch eine Verpflichtung von Dortmunds Mittelfeldspieler Julian Weigl soll weiter im Raum stehen. Weigl war 2015 zum BVB gekommen und unter dem damaligen Coach Tuchel im Mittelfeld gesetzt.

Thomas Tuchel startet in seine erste Trainersaison mit dem Starensemble aus Paris. Unter anderem steht auch der brasilianische Superstar Neymar im Team des Haupstadtklubs. Ein Wechsel von Jerome Boateng ist auf Seiten der Münchner wohl durchaus im Bereich des Möglichen. In einem Interview vor einigen Wochen hieß es dazu: "Wenn ein Verein kommt und er kundtut, dass er zu diesem Verein wechseln möchte, werden wir uns damit befassen", sagte Karl-Heinz Rummenigge dem "Münchner Merkur", der "tz" und der "Bild".

Um Boateng kursieren mehrere Gerüchte: Laut diversen Medien sollen auch Real Madrid und andere Top-Klubs wie Juventus Turin Angebote für ihn vorbereitet haben. Nach der schwachen Fußball-Weltmeisterschaft in Russland hatte Boateng allerdings angekündigt, in München bleiben zu wollen. 

Quelle: ntv.de, sgu/sid

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.