Technik

Smart wie AirPods, aber besser Apple will Premium-Kopfhörer bauen

beats-solo3-wireless.JPG

Wie diese Beats-Kopfhörer wird es Apples High-End-Modell wohl auch in Weiß geben.

Beats/Apple

Nach den AirPods und dem HomePod sind Premium-Kopfhörer in Over-Ear-Bauweise der nächste Punkt auf Apples Liste. Das behauptet zumindest der profilierteste Apple-Experte - und der hat für gewöhnlich recht.

Musik-Fans mit High-End-Ansprüchen haben bisher um Apples Kopfhörer einen weiten Bogen gemacht. Die weißen Stöpsel, die dem iPhone beiliegen, taugen nicht für echten Hörgenuss und auch die kabellosen und smarten AirPods dürften die meisten Hörer mit hohen Ansprüchen nicht zufriedenstellen. Für gute Kopfhörer aus Apples Händen musste man bisher auf die Produkte von Beats zurückgreifen. Apple hatte die von Hip-Hop-Mogul Dr. Dre gegründete Firma im Jahr 2014 für 3 Milliarden US-Dollar übernommen.

Wie die Fusion der Technologien von Apple und Beats aussehen kann, zeigte zuletzt zum Beispiel der Kopfhörer Beats Studio 3 Wireless, der dank des von Apple entwickelten W1-Chips besonders verbindungsfreudig und zugleich beim Energieverbrauch sehr genügsam ist.

Jetzt tüftelt Apple aber offenbar an einem High-End-Kopfhörer im Over-Ear-Format, der mit einem Apfel-Logo versehen werden soll. Das hat zumindest Star-Analyst und Apple-Experte Ming-Chi Kuo prophezeit, und was Kuo sagt, trifft erstaunlich oft auch genauso ein. Die Kopfhörer sollen in einem "brandneuen Design" kommen und genauso bequem zu bedienen sein wie die AirPods, aber besseren Sound liefern. Das geht aus einer Notiz von Kuo hervor, die "MacRumors" vorliegt.

Eine geheime Informationsquelle hat Kuo nicht, seine Weissagung beruht offenbar allein auf Schlussfolgerungen aufgrund von Apples Produktpolitik. Nach den AirPods und dem HomePod seien die High-End-Over-Er-Kopfhörer der nächste logische Schritt, um Apples Produktpalette im Audio-Bereich zu ergänzen, gab Kuo zu Protokoll.  

Preislich sollen die neuen Kopfhörer – wenig überraschend – oberhalb der AirPods angesiedelt sein. Einen Marktstart erwartet Kuo frühestens für Ende 2018. Angesichts der Verzögerungen, die es beim Start von HomePod und AirPods gab, ist es aber nicht unwahrscheinlich, dass Apples High-End-Kopfhörer erst 2019 auf den Markt kommen. Einen ersten Blick könnten Apple-Fans aber schon bei der jährlichen Herbst-Veranstaltung von Apple bekommen, wenn auch die neuen iPhones präsentiert werden.

Quelle: n-tv.de, jwa

Mehr zum Thema