Technik

Kompakt, günstig und stark Asus Zenfone 8 ist ein gutes Vorbild

Asus Zenfone 8 Test.jpg

Zwei gute Kameras dürften den meisten Nutzern genügen.

(Foto: kwe)

Mit dem Zenfone 8 beweist Asus, dass es durchaus möglich ist, kompakte und günstige Smartphones ohne Abstriche bei der Technik herzustellen. Käufer müssen lediglich auf Extras verzichten, die kaum jemand wirklich braucht.

Das Asus Zenfone 8 ist ein Smartphone, auf das vielleicht viele Nutzer gewartet haben. Denn es ist ein kompaktes, handliches Gerät mit exzellenter Technik, aber ohne jeden überflüssigen Schnickschnack. Und weil es auch ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis bietet, hat es sich ntv.de etwas genauer angesehen.

Einfach schick

Asus Zenfone 8 Test-3.jpg

Die blaue Taste ist nicht zu übersehen.

(Foto: kwe)

Das Design des Zenfone 8 ist alles andere als spektakulär, aber schlicht und einfach schick. Es hat eine matte Rückseite, die an den Seiten hin zum ebenfalls mattem Aluminiumrahmen gebogen ist. Wahlweise gibt es das Gerät in Schwarz oder Silber. Das Display ist flach, einen optischen Akzent setzt lediglich der leuchtend blaue Einschalter. Die Verarbeitung ist makellos.

Vor allem wegen seiner Kompaktheit liegt das Smartphone ausgesprochen angenehm in der Hand, es ist nur 148 mm hoch und 68,5 mm breit. Mit rund 9 mm ist das Zenfone 8 für seine Größe nicht besonders dünn, aber irgendwo muss die Technik ja untergebracht werden. Und weil so der Rahmen breit genug ist, hat das nach IP68 staub- und wasserdichte Gerät auch noch eine Klinkenbuchse an der Oberseite.

Asus Zenfone 8 Test-2.jpg

Ein 5,9 Zoll großes Display gilt heutzutage schon als klein.

(Foto: kwe)

Optisch gelungen ist auch die Benutzeroberfläche des Zenfone 8. Sie ist klar und einfach gehalten, Asus hat Android 11 sehr zurückhaltend angepasst. Weniger zurückhaltend sollte der Hersteller allerdings bei den Sicherheitsupdates sein, der Patch stammt noch aus dem April.

Tolles Display, starkes Innenleben

Der 5,9 Zoll große OLED-Bildschirm ist klasse. Er bietet eine bis zu 120 Hertz (Hz) hohe Bildwiederholfrequenz und liefert kräftige Kontraste und Farben. Das Display kann außerdem hell leuchten und ist mit einer Pixeldichte von 445 ppi sehr scharf. Im unteren Drittel der Fingerabdrucksensor integriert, der schnell und zuverlässig arbeitet.

ANZEIGE
Asus Zenfone 8, 8/128 GB, Black
Zum Angebot

Feine Technik bietet auch das Innenleben des Zenfone 8. Asus hat Qualcomms aktuell leistungsstärksten 5G-Chip Snapdragon 888 eingebaut, der auf 8 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher (LPDDR5) zugreifen kann. Der Flash-Speicher (UFS3.1) ist nicht erweiterbar, was bei wahlweise 128 oder 256 GB keine allzu große Rolle spielt.

Wegen der kompakten Bauweise ist der Akku nicht riesig aufgefallen, was vielleicht die einzige kleine Schwäche des Smartphones ist. Mit einer Kapazität von 4000 Milliamperestunden bringt er das Gerät zwar normalerweise gut über den Tag. Wenn das Zenfone 8 stark beansprucht wird, kann es aber zum Abend hin knapp werden. Eine leere Batterie lässt sich relativ schnell wieder aufladen, laut Asus ist sie in 25 Minuten wieder zu 60 Prozent gefüllt. Induktiv kann man das Gerät nicht auftanken.

Zwei gute Kameras

Während andere aktuelle Top-Smartphones Vierfach- oder gar Fünffach-Kameras auf der Rückseite haben, findet man dort beim Zenfone 8 nur zwei Objektive, die zu einer Weitwinkel- und einer Superweitwinkelkamera gehören.

Die optisch stabilisierte Hauptkamera liefert mit 64 Megapixeln (MP) und Blende f/1.7 in nahezu jeder Situation sehr schöne Fotos mit vielen Details, akkuraten Farben und knackigen Kontrasten. Auch Nachtaufnahmen und Videos sehen prima aus, wobei hier der Autofokus nicht ganz so zackig arbeitet, wie bei Tageslicht.

Mehr zum Thema

Die Superweitwinkelkamera produziert mit 12 MP ebenfalls sehr ansehnliche Resultate. Mit Blende f/2.2 und nur elektronisch stabilisiert ist sie zwar weniger nachttauglich, aber mit ihrem guten Autofokus ist sie eine ziemlich gute Makro-Kamera, mit der man bis zu 4 cm an ein Objekt herangehen kann.

Unterm Strich ist das Asus Zenfone 8 vielleicht das beste kompakte Oberklasse-Smartphone, das man bekommen kann. Aktuell bekommt man es online bei bekannten Händlern schon ab 600 Euro, was ein sehr fairer Preis für so gute Technik ist. Alternativen sind das Sony Xperia 5 II aus dem vergangenen Herbst, das inzwischen ab 650 Euro gehandelt wird sowie das etwas schwächer bestückte Google Pixel 5 für rund 630 Euro.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.