Technik

Bunte Vielfalt Die neuen iPhones schillern in vielen Farben

iPhone 9 Farben.jpg

So stellt sich "PhoneArena" die Farben der neuen iPhones vor.

(Foto: PhoneArena)

Das kommende LCD-iPhone könnte nicht nur wegen eines relativ günstigen Preises sehr attraktiv sein. Jüngste Gerüchte deuten erneut darauf hin, dass es in vielen verschiedenen Farben schillern könnte, die es bei Apple so noch nie gab.

Dass Apple am 12. September drei verschiedene iPhone-Modelle vorstellen wird, ist schon länger kein Geheimnis mehr. Der wohlinformierte Analyst Ming-Chi Kuo nannte kürzlich in einem Bericht sogar so viele Details des Innenlebens, dass inzwischen eigentlich fast alles bekannt ist. Spannend wird vor allem, ob Apple die LCD-Variante tatsächlich so günstig anbietet, wie dies der Analyst prognostiziert hat. Aber das technisch etwas schwächer ausgestattete Modell könnte den OLED-iPhones auch noch durch eine bunte Vielfalt die Show stehlen.

Kuo schrieb bereits Anfang Juli, dass es Apple im September bunt treiben könnte. So soll das LCD-iPhone nicht nur in Grau und Weiß erscheinen, sondern auch in Blau, Rot und Orange. Vielleicht ist das aber noch nicht alles. Der bekannte Leaker Steve Hemmerstoffer alias @OnLeaks will nämlich von seinen Quellen erfahren haben, dass insgesamt acht verschiedene Farben möglich sind. Neben Weiß, Schwarz, Rosa und Rot sollen dies Hellgrau, Blau, Gelb, Orange und Rosa sein.

Reguläres Rot

"PhoneArena" hat auf Basis dieser Informationen eine Grafik erstellt, an der man sehr schön sehen kann, welche Auswahl die Nutzer haben könnten. Das Tech-Magazin weist außerdem darauf hin, dass das rote iPhone nicht im Rahmen der RED-Kampagne außer der Reihe veröffentlicht werden soll, wie dies Apple zuvor schon öfter getan hat, zuletzt beim iPhone 8.

Nachdem Apple mit dem iPhone 5c wenig Erfolg mit einer bunten Vielfalt hatte, könnte das Gesamtkonzept eines günstigeren, bunten, aber technisch fast gleichwertigen "iPhone 9" diesmal aufgehen. Davon geht Kuo jedenfalls fest aus. Der Analyst rechnet mit einem großen Erfolg des günstigeren iPhone. Zwar werde es nach der Veröffentlichung zunächst eine große Nachfrage nach den 5,8 und 6,5 Zoll großen OLED-Smartphones geben. Im Laufe der folgenden Monate werde aber die LCD-Variante eine immer größere Rolle spielen und für 55 Prozent der Verkäufe verantwortlich sein, schreibt Kuo. 2019 soll der Anteil des 700-Dollar-Geräts sogar noch wachsen.

Quelle: ntv.de, kwe