Brexit

51,9 Prozent der Briten stimmen am 23.Juni 2016 für einen Austritt aus der Europäischen Union. 48,1 Prozent der Beteiligten stimmen für den Verbleib . Das Referendum geht auf den konservativen Premierminister David Cameron zurück, der vehement für den Verbleib Großbritanniens in der EU warb und nach der Niederlage zurückgetreten war. Weil sich die Regierung und das britische Parlament nicht auf ein Vorgehen einigen können, droht dem Land und der EU ein chaotischer Brexit. Nach bisherigem Stand tritt Großbritannien am 31. Oktober aus der EU aus.

Thema: Brexit

picture alliance / dpa

Brexit16.jpg
12.08.2019 16:53

Angst vor No-Deal-Brexit Jeder fünfte Brite hortet Lebensmittel

Im Falle eines harten Brexit rechnen Experten mit vorübergehenden Lieferengpässen in Großbritannien. Einer Umfrage zufolge beginnen viele Briten deshalb bereits jetzt schon damit, importierte Waren zu horten. Vor allem Nahrungs- und Arzneimittel sind gefragt.

121465611.jpg
10.08.2019 21:33

Für No-Deal-Szenario London richtet Brexit-Notfallfonds ein

Die Regierung von Boris Johnson hält die Risiken eines ungeregelten EU-Austritts für die Wirtschaft angeblich für gering. Dennoch schnürt London vorsorglich ein Rettungspaket für britische Firmen. Eine Liste besonders gefährdeter Unternehmen gibt es einem Medienbericht zufolge bereits.

108692223.jpg
10.08.2019 16:47

Erholung oder Eskalation? Dax steht vor Scheideweg

Noch immer schwelt der Handelsstreit zwischen den USA und China vor sich hin - und zum Unmut der Anleger ist eine Besserung vorerst nicht zu erwarten. Für den deutschen Aktienmarkt bergen auch der Brexit und die Regierungskrise in Italien Sprengkraft.

RTX13Z8R.jpg
06.08.2019 17:12

Angst vor No-Deal-Brexit Domino's hortet Tomatensoße und Thunfisch

Für seine Pizzen ist der Fast-Food-Anbieter Domino's auch auf Lebensmittel aus dem Ausland angewiesen. Im Falle eines harten Brexits könnte die Versorgung für die britschen Ketten jedoch knapp werden. Das Unternehmen stockt seine importierten Bestände daher massiv auf.

RTX717U0.jpg
06.08.2019 12:57

Johnson gegen Backstop EU lehnt neue Brexit-Gespräche ab

Die EU will derzeit keine weitere Brexit-Debatte mit Großbritannien führen. Denn sie lehnt weiterhin den harten Kurs von Boris Johnson ab. Der britische Premier ist der Meinung, er könne sein Land auch ohne ein Brexit-Abkommen aus der EU führen. Oder pokert er nur?