Brexit

51,9 Prozent der Briten stimmen am 23.Juni 2016 für einen Austritt aus der Europäischen Union. 48,1 Prozent der Beteiligten stimmen für den Verbleib . Das Referendum geht auf den konservativen Premierminister David Cameron zurück, der vehement für den Verbleib Großbritanniens in der EU warb und nach der Niederlage zurückgetreten war. Weil sich die Regierung und das britische Parlament nicht auf ein Vorgehen einigen können, droht dem Land und der EU ein chaotischer Brexit. Die EU-Kommission hält einen britischen EU-Austritt ohne Vertrag am 12. April für "ein wahrscheinliches Szenario".

Thema: Brexit

picture alliance / dpa

1009a64b3d6e596b0191146ded72400f.jpg
27.03.2019 13:31

Wie "Ratten im Sack" Tories zerfleischen sich, die Ultras denken um

Es herrschen Tage der Einsicht bei den konservativen Brexit-Ultras. Die Angst, sich verkalkuliert zu haben, wächst. Nun scheint selbst Johnson kompromissbereit und einen "Boris' Judas-Moment" zu durchleben. Kommt der Brexit-Deal der Premierministerin doch noch durch? Von Gudula Hörr