Wirtschaft

Produktionsverlagerung ins Ausland Autobauer wandern aus

VW China.jpg

VW, BMW und Daimler produzieren inzwischen 60 Prozent ihrer Autos im Ausland.

(Foto: picture alliance / dpa)

Die Auslandsproduktion der deutschen Autoindustrie ist im vergangenen Jahr auf einen neuen Rekordwert gestiegen. 2012 seien insgesamt 7,8 Mio. Pkw deutscher Marken außerhalb des Landes produziert worden, fast sechs Prozent mehr als im Vorjahr, berichtete die "Wirtschaftswoche" unter Berufung auf eine Statistik des Verbandes der Automobilindustrie (VDA). BMW, VW und Daimler ließen inzwischen 60 Prozent ihrer Produktion im Ausland fertigen.

In Deutschland selbst wurden dem Bericht zufolge im abgelaufenen Jahr nur noch knapp 5,4 Mio. Autos gebaut. Auch beim Absatz habe der Heimatmarkt für die deutsche Vorzeigeindustrie weiter an Bedeutung verloren. Fast 77 Prozent der hierzulande produzierten Pkw gingen der Statistik zufolge 2012 in den Export.

Quelle: ntv.de