Wirtschaft

Gruber wünscht sich eine Frau Bahn bekommt Technik-Chefin

40997562.jpg

Heike Hanagarth wird für die Lieferung und Zulassung neuer Züge zuständig sein.

(Foto: picture alliance / dpa)

Konzernchef Rüdiger Grube setzt ein Zeichen und beruft erstmals eine Frau in eine Führungsposition der Deutschen Bahn. Heike Hanagarth soll von BMW zur Bahn wechseln - in ein neu eingerichtetes Ressort.

3cyf1606.jpg2409420142616517054.jpg

Die neue Technik-Chefin der Deutschen Bahn: Heike Hanagarth (Archivbild).

(Foto: dpa)

Die BMW-Managerin Heike Hanagarth übernimmt bei der Deutschen Bahn den neuen Vorstandsposten Technik. Mit Hanagarth ziehe damit wie von Bahnchef Rüdiger Grube gewünscht eine Frau in den Vorstand ein, sagte ein Mitglied des Aufsichtsrats.

Bisher wurde der Bereich von Infrastrukturvorstand Volker Kefer mitgeführt. Besonders die Arbeitnehmerseite hatte aber auf ein eigenes Technik-Ressort gepocht, das es in der Vergangenheit bei der Bahn bereits gegeben hatte.

Die Ingenieurin Hanagarth hatte unter anderem die Tochter Rotorion der heutigen Tognum, früher MTU-Friedrichshafen, geführt. Wegen der Probleme mit neuen Zügen und deren Zulassung gilt die Aufgabe bei der Bahn als sehr wichtig.

Ein Bahn-Sprecher verwies auf die laufende Aufsichtsratssitzung des Unternehmens und wollte sich zu der Personalie nicht äußern.

Quelle: n-tv.de, rts

Mehr zum Thema