Wirtschaft

Thüringen will helfen Bürgschaft für Jenoptik

Zum Kundenkreis von JENOPTIK zählen vor allem Unternehmen der Halbleiter- und Halbleiterausrüstungsindustrie, der Auto-Branche, der Medizintechnik, der Sicherheits- und Wehrtechnik sowie der Luft- und Raumfahrtindustrie. Seit Jahresbeginn verliert die Jenoptik-Aktie mehr als 40 Prozent.

Thüringen hilft mit.

Das Bundesland Thüringen hat Jenoptik bei der geplanten Umschuldung finanzielle Unterstützung zugesagt. "Es geht um eine Bund-Länder-Bürgschaft. Insofern ist das Land dort auch mit dabei", sagte Thüringens Wirtschaftsminister Jürgen Reinholz dem Radiosender MDR Info.

Jenoptik wolle kurzfristige in langfristige Verbindlichkeiten umwandeln. "Wenn sie Verbindlichkeiten umschulden, brauchen sie eine Bürgschaft dafür. Und dafür steht selbstverständlich das Land auch mit gerade", sagte der Politiker.

Ende März hatte die Nettoverschuldung von Jenoptik 194,6 Mio. Euro betragen, ein leichter Anstieg verglichen mit Ende Dezember 2008. Der Technologiekonzern beliefert unter anderem die vom Abschwung besonders betroffene Auto- und Halbleiterindustrie. Nach eigenen Angaben erwirtschaftet das Unternehmen darin etwa ein Fünftel des Umsatzes von rund 550 Mio. Euro. Für das Gesamtjahr hatte sich Jenoptik zuletzt nur darauf festgelegt, dass das Ergebnis vor Sondereinflüssen positiv ausfallen werde. Auch der Umsatz wird angesichts der Wirtschaftskrise unter dem Vorjahreswert erwartet.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema
22.07.09