Wirtschaft

Großer Hunger nach Eisenerz China beflügelt Rio Tinto

3fwz0704.jpg7296172247853612812.jpg

Eisenerzberge von Rio Tinto im westaustralischen Parker Point.

(Foto: Christian Sprogoe/Rio Tinto)

Rio Tinto verzeichnet ein erfolgreiches Jahr 2013. Der australisch-britische Bergbauriese profitiert von der großen Stahlnachfrage in der Volksrepublik China. Rio Tinto will Milliarden in die Hand nehmen, um die jährliche Förderung in Australien auszubauen.

Der Optimismus des Bergbaukonzerns Rio Tinto hinsichtlich der Stahlnachfrage aus China hat sich bewahrheitet. Der Rohstoffmulti hat im vergangenen Jahr angesichts der Nachfrage aus der Volksrepublik so viel Eisenerz ausgeliefert wie noch nie. Auch die Förderung konnte die Nummer zwei in der Branche nach massiven Investitionen steigern. Am Aktienmarkt stützen die guten Produktionsdaten die ganze Branche.

Rio Tinto
Rio Tinto 68,60

Der australisch-britische Konzern förderte im vergangenen Jahr mit 266 Millionen Tonnen 5 Prozent mehr Eisenerz als noch im Jahr zuvor. Die Auslieferungen kletterten ebenfalls um 5 Prozent auf 259 Millionen Tonnen. Im Schlussquartal lag der Zuwachs sowohl bei der Produktion als auch bei den Lieferungen noch etwas über dem Jahresdurchschnitt. Den Großteil des wichtigen Rohstoffs lieferte Rio Tinto nach China.

Die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt benötigt angesichts massiver Investitionen in die Infrastruktur wie Flughäfen oder U-Bahnen große Mengen an Eisenerz. Rio Tinto setzt auf die Absatzchancen im Reich der Mitte und hatte sich bisher im Gegensatz zu vielen Rivalen wesentlich optimistischer über die künftigen Chancen geäußert. Aus diesem Grund hatte der weltweit zweitgrößte Eisenerzproduzent hinter der brasilianischen Vale im November angekündigt, seine jährliche Förderung in Australien für 2 Milliarden US-Dollar auszubauen.

Preisdruck wird größer

Bei den Preisen muss sich Rio Tinto allerdings wohl demnächst auf Rückgänge einstellen. Im vergangenen Jahr hat sich der Eisenerzpreis im Vergleich zu anderen Rohstoffen noch ganz ordentlich entwickelt. Da aber in den nächsten Jahren immer mehr produziert wird und mehr Eisenerz auf den Markt kommt, dürfte der Preis erheblich unter Druck geraten. Der Bergbauriese will aber auch bei geringeren Preisen profitabel fördern können.

An der Börse kommen die Produktionszahlen gut an, Aktien von Rio Tinto dürften nach den guten Zahlen die Kursgewinne vom Mittwoch ausbauen. Die Aktie legt in Sydney um 2 Prozent zu. "Der Rohstoffsektor dürfte heute stärker steigen als der Gesamtmarkt", erwartet ein Händler. In Sydney profitierten Newcrest Mining von einer Hochstufung auf "Overweight" durch JP Morgan, und auch BHP-Billiton legten um 2,5 Prozent zu.

Quelle: ntv.de, wne/DJ

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.