Wirtschaft
Die deutsche Bahn musste mehrere Millionen Zugkilometer an die Konkurrenz abgeben.
Die deutsche Bahn musste mehrere Millionen Zugkilometer an die Konkurrenz abgeben.(Foto: dpa)
Mittwoch, 10. Mai 2017

Konkurrenz holt auf: Deutsche Bahn verliert Anteile am Nahverkehr

Die Deutsche Bahn verliert im Nahverkehr kräftig Markanteile an ihre Wettbewerber. Immer mehr Zugkilometer werden in Deutschland von der privaten Konkurrenz übernommen. Einem Bericht zufolge soll dieser Trend zukünftig weiter unterstützt werden.

Die Deutsche Bahn hat einem Medienbericht zufolge im Nahverkehr in den vergangenen Jahren kräftig an Boden gegenüber der privaten Konkurrenz verloren. Zwischen 2002 und 2015 sei der Marktanteil des Staatskonzerns am Schienenpersonennahverkehr von 91 Prozent auf 70 Prozent gesunken, berichtete die "Passauer Neue Presse" unter Berufung auf einen Bericht des Bundesverkehrsministeriums.

Im Jahr 2015 seien bereits 30 Prozent der 671 Millionen Zugkilometer in Deutschland von Bahn-Konkurrenten übernommen worden, heißt es demnach. Der Wettbewerb habe sich sehr positiv entwickelt. Bis 2030 sollen demnach jährlich bis zu 67 Millionen Zugkilometer neu ausgeschrieben werden, in bis zu 21 Verfahren pro Jahr.

Im Jahr 2016 zahlte der Bund den Ländern 8,2 Milliarden Euro für den Nahverkehr auf der Schiene. Diese so genannten Regionalisierungsmittel werden künftig um 1,8 Prozent pro Jahr angehoben.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen