Wirtschaft

Druck auf Spanien nimmt zu Moody's prüft Herabstufung

1.jpg

(Foto: picture alliance / dpa)

Die Ratingagentur Moody's prüft eine Herabstufung der Kreditwürdigkeit Spaniens. Eine Senkung des "AAA"-Ratings sei wegen der sich verschlechternden Wirtschaftsaussichten möglich, teilte die Agentur mit. Es sei unklar, ob die sozialistische Regierung in Madrid ihre Sparziele erreiche. Sollte es zu dem Schritt kommen, will die Agentur die Bonität um maximal zwei Stufen absenken. Die Überprüfung soll innerhalb von drei Monaten abgeschlossen sein.

Moody's erteilt dem Mittelmeerland als einzige der drei großen Agenturen noch die höchste Bonitätsnote. Standard & Poor's hatte das Rating bereits im April abgesenkt. Fitch folgte im Mai und stufte Spanien mit "AA+" aber immer noch auf das zweithöchste Level ein.

Die Regierung von Ministerpräsident Jose Luis Rodriguez Zapatero will das Haushaltsminus von mehr als elf Prozent des Bruttoinlandsprodukts im vergangenen Jahr bis 2013 auf drei Prozent drücken. Die mit 20 Prozent höchste Arbeitslosenquote in der gesamten Euro-Zone könnte Experten zufolge allerdings die Wirtschaftserholung belasten.

Quelle: n-tv.de, rts

Mehr zum Thema