Wirtschaft

Moderatere Wechselkurskontrolle Russlands Zentralbank lockert

8703780.jpg

(Foto: picture-alliance/ dpa)

Die russische Zentralbank will den Wechselkurs des Rubel künftig etwas weniger rigide kontrollieren. Ihren Angaben zufolge sollen stärkere Abweichungen vom Wechselkursband zugelassen und die Interventionsbeträge reduziert werden.

So sollen künftig Abweichungen vom Wechselkursband des Rubel gegenüber einem Währungskorb aus US-Dollar und Euro von 6 (zuvor: 5) Rubel toleriert werden. Zudem sollen zukünftig Veränderungen am Wechselkursband nach oben oder unten bereits nach dem Kauf oder dem Verkauf von Fremdwährung für 500 (zuvor: 600) Millionen Dollar vorgenommen werden.

"Eine höhere Flexibilität des Wechselkurses wird die Wirksamkeit der Geldpolitik erhöhen, mit der die Preisstabilität aufrecht erhalten wird", erklärte die Zentralbank in Moskau

Quelle: ntv.de, DJ

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.