Wirtschaft

Spekulation über Investor Solarworld-Aktie schießt weiter hoch

9c94faa1d66a3db5bb66cad7c889bae7.jpg

Gespräche mit den Indern.

(Foto: AP)

Solarworld befindet sich derzeit in der Insolvenz. Nun macht sich Hoffnung breit, dass ein Investor gefunden werden könnte. Das treibt den Aktienkurs in die Höhe.

Nach einer Kursexplosion um rund 50 Prozent am Donnerstag im späten Handel, schießt die Solarworld-Aktie zum Start um weitere 35 Prozent nach oben. Vom Tief von 68 Cent am 11. Mai hat sich das Papier des insolventen Solarunternehmens damit wieder auf ein Niveau von im Tageshoch 1,80 Euro erholt. Zuletzt lag der Kurs bei 1,57 Euro, immer noch ein Plus von 23 Prozent.

Nachdem am Vortag insgesamt 408.000 Solarworld-Aktien gehandelt wurden, sind es in der ersten halben Stunde am Freitag auf Xetra mit fast 405.000 bereits fast genau so viel.

Treiber hierfür ist die Spekulation über einen Investor, nachdem Solarworld die Bank Macquarie Capital mit der weltweiten Suche nach einem Investor beauftragt hat. Solarworld hatte vor drei Wochen Insolvenz angemeldet und dies mit Preisdumping durch China erklärt.

Wie das "Handelsblatt" berichtet, besuchte am Mittwoch eine Delegation des indischen Energieministers kurzfristig eine der beiden Betriebsstätten des insolventen Photovoltaikkonzerns. Dabei hätten Teilnehmer Interesse an deutscher Solartechnik bekundet und weitere Gespräche mit Solarworld seien vereinbart worden.

Quelle: ntv.de, wne/DJ

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.