Wirtschaft

Optimistische Prognose Texas Instruments überzeugt

Texas Instruments.jpg

(Foto: REUTERS)

Texas Instruments
Texas Instruments 112,36

Der US-Chiphersteller Texas Instruments (TI) hat trotz eines Umsatzrückgangs im ersten Quartal mehr verdient als im gleichen Vorjahreszeitraum. Unter dem Strich stand ein Gewinn von 362 Millionen Dollar nach 265 Millionen Dollar ein Jahr zuvor, wie der Infineon-Konkurrent mitteilte.

Je Aktie verdiente das Unternehmen 32 Cent, was über den Analystenerwartungen von 30 Cent lag. Der Umsatz gab auf 2,885 Milliarden Dollar von 3,12 Milliarden Dollar nach. Experten hatten lediglich mit 2,852 Milliarden Dollar gerechnet.

Für das zweite Quartal prognostizierte der Intel-Rivale im Zuge einer sich verbessernden Nachfrage nach Chips einen Gewinn je Aktie von 37 bis 45 Cent und Umsätze zwischen 2,93 bis 3,17 Milliarden Dollar. Der Mittelwert der Umsatzprognose von 3,05 Milliarden Dollar würde damit die Analystenerwartungen von 3,04 Milliarden Dollar übertreffen.

Im nachbörslichen Handel stieg die TI-Aktie um rund ein Prozent.

Quelle: n-tv.de, rts