Wirtschaft

Griechen-Wut auf Deutschland Verband ruft zum Boykott auf

Der Medienstreit zwischen Deutschland und Griechenland geht in die nächste Runde. Ein Verbraucherverband ruft die Bevölkerung jetzt zum Boykott deutscher Waren auf. der Protest richtet sich gegen ein Titelblatt eines Nachrichtenmagazins, das die Greichen als Betrüger hinstellte.

Medienstreit_3.jpg

Das Titelblatt, das den Medienstreit auslöste.

(Foto: picture alliance / dpa)

In Griechenland hat ein Verbraucherverband zu einem Boykott deutscher Waren aufgerufen. Der Protest richtet sich gegen ein Titelbild des Magazins "Focus", das die Venus von Milo mit einem ausgestreckten Mittelfinger neben dem Schriftzug "Betrüger in der Euro-Familie" zeigt.

"Wir fordern die deutsche Regierung auf, diese äußerst unangebrachte Publikation zu verurteilen", sagte der Präsident des griechischen Verbraucherinstituts, Giorgos Lakouritis, der Nachrichtenagentur Reuters. "Die Griechen sind keine Betrüger."

medienstreit_1.jpg

Die Antwort der Griechen auf den Stinkefinger.

(Foto: picture alliance / dpa)

Der Verband ließ zahlreiche Protest-Flugblätter in der Innenstadt von Athen verteilen - unter anderem auch vor einer Filiale der deutschen Elektronikmarktkette Media Markt. "Die Verfälschung einer Statue der griechischen Geschichte, Schönheit und Zivilisation, die aus einer Zeit stammt, wo sie (die Deutschen) Bananen auf Bäumen gegessen haben, ist unverzeihlich und nicht hinnehmbar", heißt es auf dem Flugblatt.

Der Streit über europäische und damit auch deutsche Hilfen für das hoch verschuldete Griechenland belastet zunehmend die politischen Beziehungen. Der deutsche Botschafter in Griechenland, Wolfgang Schultheiss, hatte das "Focus"-Titelbild bereits bedauert und erklärt, Deutschland stehe auf der Seite Griechenlands. "Die Erklärung des Botschafters reicht nicht", sagte Verbandspräsident Lakouritis. "Wer solche Freunde hat, der braucht keine Feinde mehr."

Quelle: n-tv.de, rts

Mehr zum Thema
23.04.09