Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Air France-KLM: Frankreich sauer auf Niederlande

Air France-KLM
Air France-KLM 10,57

Der Einstieg des niederländischen Staates bei der Fluggesellschaft Air France-KLM ist in Frankreich auf Kritik gestoßen.

  • "Das ist ein unfreundlicher, überraschender Schritt, der für Air-France-KLM finanziell extrem schädlich ist", sagte ein Insider im französischen Finanzministerium.

Die niederländischen Behörden hätten auf ihr Investment bereits 70 Millionen Euro verloren, hieß es weiter. Der niederländische Einstieg sei mit dem eines aktivistischen Investors vergleichbar und verwirre Investoren. Air France-KLM-Aktien büßten in Paris mehr als zehn Prozent ein.

Experten warnten davor, dass der Konzern zum politischen Spielball der beiden Großaktionäre Frankreich und Niederlande werden könnte. Der Insider aus Frankreich wollte sich aber nicht dazu äußern, ob der französische Staat seine Anteile nun erhöhe. Mit 14,29 Prozent ist Frankreich der größte Anteilseigner und hält sogar Stimmrechte von 22 Prozent. Die Niederlande haben bereits 12,7 Prozent der Anteile an der Fluggesellschaft im Wert von 680 Millionen Euro erworben.

Quelle: n-tv.de