Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Anleger "erleichtert" über Easyjet-Verlust

Erfolg und Verlust sind immer relativ für Aktionäre. So präsentiert der Billigflieger Easyjet zwar einen beträchtlichen Verlust für das erste Halbjahr seines Geschäftsjahres 2018/19. Aber angekündigt und in den Aktienkurs eingepreist war noch Schlimmeres.

Die Aktie legte kurz nach Handelsbeginn kräftig um 5 Prozent zu. Die Analysten der Citigroup sprechen von "Erleichterung" nach dem Halbjahresbericht. Die Aktie sei in den vergangenen Tagen schwach gewesen.

In den sechs Monaten bis Ende März belief sich der Verlust vor Steuern auf 272 Millionen Pfund, nach einem Minus von 68 Millionen im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz stieg auf 2,34 von 2,18 Milliarden Pfund. Am 1. April hatte Easyjet nach vorläufigen Zahlen bereits einen Vorsteuerverlust von 275 Millionen und einen Umsatz von 2,34 Milliarden Pfund angekündigt.

Quelle: n-tv.de